iOS 8.4-Jailbreak: TaiG-Beta Version 2.4.2 mit neuem Cydia-Store erschienen

Her damit !15
Mit TaiG 2.4.2 sollte der Jailbreak von iOS 8.4 nun endlich klappen
Mit TaiG 2.4.2 sollte der Jailbreak von iOS 8.4 nun endlich klappen(© 2015 taig.com, CURVED Montage)

Erneutes Update für das Jailbreak-Tool: Das Team von TaiG hat wieder eine neue Version seines Werkzeugs für die Öffnung von iOS 8.4 auf dem iPhone, iPad oder iPod touch herausgebracht. Version 2.4.2 bringt erneut Bug-Fixes mit sich.

Mit TaiG 2.4.2 sollten die Probleme behoben werden, die bei einigen Nutzern während der Installation der Vorgängerversion auftraten, berichtet iClarified. Offenbar blieb der Jailbreak-Prozess zuvor oftmals bei 30 oder 40 Prozent stecken. Außerdem bringt das neue Tool den alternativen App Store Cydia in der Version 1.1.23 mit. Den Link zur neuesten Version des TaiG-Jailbreaks findet Ihr auf der Webseite der chinesischen Hacker-Gruppe.

Bugs in den ersten Versionen

Es scheint sich zu einer neuen Tradition zu entwickeln, dass die jeweils ersten Versionen des Tools von TaiG für den Jailbreak der aktuellen iOS-Version mit Fehlern behaftet sind: So hatte das Team Anfang Juli sein Werkzeug für die Öffnung von iOS 8.4 in Version 2.20 veröffentlicht – und musste bereits kurze Zeit später mit Version 2.4.1 nachbessern, um eine fehlerfreie Installation zu gewährleisten.

Und auch das Tool für iOS 8.3, das erst ein paar Tage zuvor herausgekommen war, wies offenbar Bugs auf, weshalb TaiG in der Folgezeit mehrere Updates folgen ließ. Die Lehre aus dieser Geschichte scheint zu sein, dass Ihr in Zukunft nicht die erste Version für den Jailbreak nutzen solltet, sondern dem Team etwas Zeit gebt, die Kinderkrankheiten zu beseitigen. Wenn Ihr wissen wollt, wie Ihr bei einem Jailbreak für iOS 8.4 am besten vorgeht, kann Euch unser Ratgeber zum Thema weiterhelfen. Ein iOS 8.4-Jailbreak-Tool für Mac ist übrigens noch nicht erschienen. Es soll aber schon bald nachgereicht werden.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.
iPhone X soll Smart­phone-Bran­che zum Aufschwung verhel­fen
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll sich im Jahr 2018 gut verkaufen
Die Smartphone-Verkäufe sollen 2018 steigen. Grund dafür sei auch das November 2017 kommende iPhone X.
Apple TV erwei­tert univer­selle Suche um Apple Music
Francis Lido
Auch deutsche Apple-TV-Nutzer finden über die universelle Suche nun Apple-Music-Inhalte
Apple hat die universelle Suche für Apple TV optimiert. In Deutschland findet sie nun auch Apple-Music-Inhalte.