iOS 8 Beta 2: Video zeigt Flyover City Tours-Feature

Flyover City Tours zeigt Euch Städte wie Rom während eines Rundflugs aus der Vogelperspektive
Flyover City Tours zeigt Euch Städte wie Rom während eines Rundflugs aus der Vogelperspektive

Mit Flyover City Tours könnt Ihr mit iOS 8 künftig berühmte Sehenswürdigkeiten aus der Luft bestaunen. Das bisher nicht gezeigte Feature wurde von Entwickler Pierre Blasquez geknackt und nun im Internet in Form einer Reihe von Videos vorgestellt, wie 9to5Mac entdeckt hat.

Bereits auf der WWDC war der Name Flyover City Tours auf einer der Präsentationsfolien der Keynote aufgetaucht – in den iOS 8-Features, für deren Vorstellung an dieser Stelle keine Zeit blieb. Mittels eines versteckten Debug-Menüs gelang es Blasquez jetzt, der aktuellen iOS 8 Beta 2 das Feature zu entlocken, das wohl ab Herbst auf iPhone 5s und iPhone 6 verfügbar sein dürfte.

Virtueller Stadtrundflug auf Maps

Die Funktion enthält derzeit nur eine begrenzte Auswahl von Städten: Rom, Stockholm, Barcelona, New York, Paris, Glasgow, Kapstadt, Perth, Bordeaux und San Francisco können mittels einer Serie vorbestimmter Zooms und Schwenks von oben auf Maps betrachtet werden. Das Hauptaugenmerk des virtuellen Rundflugs sind dabei Sehenswürdigkeiten.

In den Videos wird auf jeden Fall klar, dass es sich nicht um vorgerendertes Material handelt: Texturen und Details laden erst während der Tour, was für einen Live-Abruf aus dem Internet spricht. Das Video zeigt die Beta von Flyover City Tours in Aktion, hat aber vermutlich noch nicht die finale Nutzeroberfläche des noch unveröffentlichten Programms.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !6Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.
iPhone und iPad: Weite­rer Bug erlaubt Umge­hung des Sperr­bild­schirms
Datenschutz, Code, XcodeGhost
Den Sperrbildschirm von iPhone und iPad umgehen: Forschern ist es nun erneut gelungen, durch einen Bug die Sicherheitsabfrage von iOS auszutricksen.