iOS 8 Beta 3 im Anflug: Apple warnt Entwickler

Smart52
Der Rollout von iOS 8 Beta 2 ist bereits mehr als zwei Wochen her. Nun bereiten die Entwickler den Start der dritten Beta vor
Der Rollout von iOS 8 Beta 2 ist bereits mehr als zwei Wochen her. Nun bereiten die Entwickler den Start der dritten Beta vor(© 2014 CURVED)

Apple löscht sämtliche CloudKit-Daten zu den laufenden Betatests von iOS 8 und OS X-Yosemite von den Servern – klingt erschreckend, ist es aber nicht. Im Zuge der Entwicklung von iOS 8 und Yosemite werden in regelmäßigen Abständen serverseitige Daten der Entwickler gelöscht. Eine saubere Grundlage für die überfällige iOS 8 Beta 3 wird damit offenbar am 7. Juli geschaffen.

Entwickler kennen das Spiel schon: Wenn neue Beta-Versionen von iOS oder OS X veröffentlicht werden, muss dafür alles sauber sein. Nur so wird gewährleistet, dass neue Funktionen der Betriebssysteme nicht mit älteren Einstellungen oder Daten kollidieren. Wie iDownloadBlog schreibt, richtet sich Apple nun in einer E-Mail an die Entwickler, die ihre Daten auf den CloudKit-Servern abgelegt haben. Am 7. Juli steht in Cupertino ein großer Hausputz auf dem Plan – weg mit den CloudKit-Daten, her mit iOS 8 Beta 3!

Neue iOS 8 Beta vermutlich am 08. Juli

Der Rollout der iOS 8 Beta 3 ist überfällig. Entwickler und neugierige Tester durften sich zuletzt am 17. Juni über Version 2 hermachen. Eigentlich ist ein Update-Zyklus von zwei Wochen die Regel. Da Apple am Montag die CloudKit-Server aufräumt, dürften die iOS 8 Beta 3 und das nächste OS X Yosemite-Preview ab Dienstag verfügbar sein – wie von Insidern erwartet. Bis dahin sollten sich Entwickler und Tester gut auf den Löschvorgang vorbereiten. Von dem Vorgang betroffen sind die Dienste iCloud Drive, iCloud Photo Library und Mail Drop. Fotos und Videos verbleiben lokal auf den Ursprungs-Geräten, bis sie nach dem Update automatisch wieder in die iCloud Photo Library wandern. Anhänge aus Mail Drop verfallen jedoch und müssen erneut verschickt werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.
iPhone 12 goes iPhone SE: So unfass­bar hand­lich soll das Apple-Handy sein
Guido Karsten
Her damit49Das iPhone 12 könnte unserem CURVED/labs-Konzept von 2017 wirklich sehr ähnlich sehen.
Das iPhone 12 wird offenbar handlicher als wir bisher angenommen haben. So ein kompaktes Handy gab es womöglich seit vielen Jahren nicht mehr.
iOS 13.5 ist da: iPhone 11 Pro und Co. werden fit für Corona
Guido Karsten
Auch für das Spitzenmodell iPhone 11 Pro steht iOS 13.5 bereit
iOS 13.5 ist da und hilft von nun an im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aber selbst für ältere iPhones, iPad, Apple TV und Co. gibt es Updates.