iOS 8: Beta-Quellcode bestätigt Splitscreen-Modus

Supergeil !35
Multitasking unter iOS existiert bisher nur in Konzeptdesigns
Multitasking unter iOS existiert bisher nur in Konzeptdesigns(© 2014 Behance/Ramotion)

Gute Nachrichten für alle, denen Multitasking bei iOS-Geräten bisher fehlte: Die Fähigkeit, zwei Apps nebeneinander laufen zu lassen ist offenbar bereits Teil des Quellcodes von iOS 8, wie der unabhängige Entwickler Steven Troughton-Smith via Twitter mitteilte.

Apps lassen sich demnach auf ein Viertel, die Hälfte oder drei Viertel der Bildschirmgröße skalieren, was Platz für mehrere Anwendungen auf dem Display schaffen würde. Bereits im Mai hatten Insider ausgeplaudert, dass Apple auch an einem Standard arbeite, der Bilder, Texte und Videos einfach zwischen zwei aktiven Apps hin- und herschieben lässt.

Apples Grafik-Standards als Hindernis

Die fixe Auflösung von iOS-Geräten war bisher eines der Probleme bei der Umsetzung von Splitscreen-Multitasking. Apps für das Betriebssystem sind für diese Auflösung optimiert und lassen sich nicht frei skalieren. Aus diesem Grund waren Änderungen an der Display-Auflösung zwischen iPhone-Generationen auch fast immer nur vielfache der originalen iPhone-Auflösung von 480 x 320 Pixeln. Für das iPhone 6 werden 1704 x 960 Pixel erwartet, die allerdings wie beim iPhone 5 nicht vollständig von gestarteten Apps ausgefüllt werden.

Wie genau die Umsetzung des Features aussehen wird und ob Apps dafür von ihren Entwicklern angepasst werden müssen, ist noch unklar. Das neue Feature dürfte dennoch willkommen sein und das iPad einen Schritt näher an einen tastaturlosen Desktoprechner bringen.

So… just in case there was any doubt left… iOS 8’s SpringBoard has code to run two apps side-by-side. 1/4 size, 1/2 size, or 3/4 size
— Steve T-S (@stroughtonsmith) 9. Juni 2014


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Instal­la­tion von Tasta­tur-Apps wird deut­lich einfa­cher
iOS 11 bringt den Anwendern neue Tastatur-Features
iOS 11 bietet einen einfachen Weg, Drittanbieter-Tastaturen zu verwenden. Bislang war das recht umständlich.
Der unsicht­bare Finger­ab­druck­sen­sor für Smart­pho­nes kommt
Stefanie Enge
Nicht nur das iPhone 8 (Konzeptbild) wird wohl auf den im Display integrierten Fingerabdrucksensor setzen.
Qualcomm hat eine neue Generation von Fingerabdrucksensoren vorgestellt. Der Clou: Sie lassen sich unterm Gehäuse und im Display verstecken.
Galaxy S8: TouchWiz-Update soll Ruck­ler auf dem Home­s­creen verhin­dern
Guido Karsten4
Beim Wechsel in die App-Übersicht neigt das Galaxy S8 bislang zu kleineren Verzögerungen
Samsungs TouchWiz-Launcher leidet auf dem Galaxy S8 unter kleineren Rucklern. Ein Update soll das Problem nun beheben.