iOS 8-Bug: Einstellungs-Reset löscht iCloud Drive-Daten

Die Zurücksetzung der Einstellungen in iOS 8 löscht offenbar auch iWorks-Dokumente
Die Zurücksetzung der Einstellungen in iOS 8 löscht offenbar auch iWorks-Dokumente(© 2014 CURVED)

Neues Problem mit einem Bug unter iOS 8: Anscheinend kann die Nutzung der Reset-Funktion für die Einstellungen dazu führen, dass restlos alle iWorks-Dokumente gelöscht werden, die in iCloud Drive gespeichert wurden.

Die Funktion, die unter "Allgemein | Zurücksetzen | Alle Einstellungen" zu finden ist, löscht anscheinend dauerhaft alle in iCloud Drive gespeicherten Dokumente, berichtet MacRumors. Dabei steht vor der Bestätigung des Restes explizit: "Daten oder Medien werden dabei nicht gelöscht". Bisherige Aussagen von betroffenen Nutzern lassen vermuten, dass der Bug nur Dateien betrifft, die mit iWorks-Apps wie Pages, Keynote und Numbers zusammenhängen – die Daten anderer Apps bleiben in der iCloud offenbar erhalten.

Keine einfache Wiederherstellung

Laut vieler iOS-Nutzer gibt es keine Möglichkeit, die Dokumente auf einfache Weise wiederherzustellen – diese sind permanent gelöscht. Problematisch ist auch, dass ein Reset auf dem mobilen Gerät sich auch auf einen Mac mit OS X Yosemite auswirken kann: Nach der automatischen Synchronisation sind dort die iCloud-Drive-Daten ebenfalls verschwunden. Mit TimeMachine soll die Wiederherstellung zumindest in einem Fall funktioniert haben.

Der Bug mit dem Einstellungs-Reset ist ein weiteres Problem, das erst seit iOS 8 auftritt: Kurz nach dessen Release war bekannt geworden, dass auch mit der neuen Version des Apple-Betriebssystems mithilfe von Siri der Sperrbildschirm umgangen werden kann. Außerdem scheint es, dass iOS 8 offenbar häufiger von Systemabstürzen betroffen ist als die Vorgängerversion iOS 7.


Weitere Artikel zum Thema
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
iPhone 7 in Rot, iPad und iPhone SE mit mehr Spei­cher sind jetzt erhält­lich
1
Weg damit !8Das iPhone 7 und das 7 Plus gibt es jetzt in Rot
Die drei Neuen sind da: Das iPhone 7 in Rot, das neue iPad und das iPhone SE mit größerem Speicher können ab sofort bei Apple gekauft werden.
Android 7.1.2 warnt vor Apps mit hohem Ener­gie­ver­brauch
2
Die zweite Beta von Android 7.1.2 ist auch für das Google Pixel XL verfügbar
Längere Akkulaufzeit mit Android 7.1.2: Die zweite Beta der neuen Firmware-Version enthält eine Übersicht, die Euch große Energieverbraucher nennt.