iOS 8: Bug in HealthKit führt zu Problemen

Peinlich !8
Die App Health wird bis auf Weiteres nur eingeschränkt nutzbar sein
Die App Health wird bis auf Weiteres nur eingeschränkt nutzbar sein(© 2014 CURVED)

Kaum da, schon tauchen die ersten Probleme auf: Nachdem Apple am Mittwoch iOS 8 veröffentlichte, ist gleich der erste Bug in der Schnittstelle HealthKit entdeckt worden. Diverse Gesundheits-Apps wurden daraufhin bis auf Weiteres aus dem App Store entfernt.

Wie The Verge berichtet, entdeckte Apple den Bug in der Entwickler-Schnittstelle HealthKit am Mittwoch offenbar in letzter Minute – eine Verschiebung des Release von iOS 8 war zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht mehr möglich und hätte wohl auch zu einigem Ärger bei den Apple-Nutzern geführt. Die Kalifornier entschieden sich daher für die radikale Variante und entfernten einige bereits fertige Gesundheits-Apps wie Carrot Fit, WebMD oder AskMD aus dem App-Store.

Update soll noch im September kommen

Was genau bei HealthKit schiefgelaufen ist, wollte Apple zwar nicht verraten, ein Update soll die Probleme allerdings schnellstmöglich beheben und offenbar noch im September kommen. Das versprach der iKonzern jedenfalls in einem Statement gegenüber dem Financial Times-Reporter Tim Bradshaw. "Apple bestätigte einen HealthKit-Bug, nach einem Software-Update sollen HealthKit-Apps bis Ende des Monats verfügbar sein", twitterte der Tech-Journalist.

Apple confirms HealthKit "bug", will fix in software update to "have HealthKit apps available by the end of the month", a spokesperson says
— Tim Bradshaw (@tim) 17. September 2014

Health-App bis auf Weiteres nur eingeschränkt nutzbar

Bei den Entwicklern der Health-Apps sorgte dieser Bug verständlicherweise für Frustration. "Ich will einfach nur, dass dieser Tag vorbei ist", twitterte Carrot Fit-Entwickler Brian Mueller am Mittwoch laut PC World. Bis auf Weiteres ist die neue App Health auf Eurem iPhone oder iPad also nur eingeschränkt nutzbar – aber immerhin könnt Ihr einen schicken Notfallpass mit Eurer Blutgruppe und Vorerkrankungen erstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Xperia XZ und X Perfor­mance erhal­ten Sicher­heits­up­date für Januar
Michael Keller
Das aktuelle Update soll auf dem Xperia XZ alle bekannten Sicherheitslücken stopfen
Sony stellt Googles Sicherheitsupdate von Januar 2017 zur Verfügung: zunächst für das Xperia XZ und das Xperia X Performance.
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !5Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.