iOS 8 Jailbreak via Mac: Pangu8 für OS X erschienen

Ab sofort könnt Ihr den Jailbreak von iOS 8.1 auch über Mac OS X vornehmen
Ab sofort könnt Ihr den Jailbreak von iOS 8.1 auch über Mac OS X vornehmen(© 2014 CURVED Montage)

Nach der Windows- nun auch die Mac OS X-Version: Pangu8 ist ab sofort auch für das Apple-Betriebssystem erhältlich, sodass Ihr den Jailbreak für Euer iPhone auch vom Mac aus vornehmen könnt.

Das Tool von Pangu für Mac OS X hat die Größe von 39 MB und steht ab sofort auf der Internetseite von Pangu zum Download bereit, wie Heise Online berichtet. Bisher war das Tool nur für Windows erhältlich – und auch diese Version wurde erst Anfang November von Jay Freeman als stabil eingestuft, der die Plattform Cydia als alternativen App-Store mitentwickelt hat. Diese wird allerdings in der aktuellen Version Pangu8 gleich mitgeliefert, sodass Ihr nach dem Jailbreak auch direkten Zugriff auf Anwendungen erhaltet, die bei iTunes nicht zur Verfügung stehen.

iOS 8.1.1 soll Lücken schließen und Jailbreak mittels Pangu8 verhindern

Offenbar soll es nicht mehr lange dauern, bis iOS 8.1.1 erscheint. Die neue Version des Apple-Betriebssystems für mobile Geräte wird voraussichtlich nicht nur Sicherheitslücken schließen, sondern auch ein neues Tool für den Jailbreak erforderlich machen. Solltet Ihr also planen, diesen für Eurer iPhone vorzunehmen, dann solltet Ihr in Erwägung ziehen, Euer Vorhaben schon bald in die Tat umzusetzen. Behaltet dabei aber im Hinterkopf, dass ein Jailbreak auch immer gewisse Risiken mit sich bringt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.