iOS 8: Probleme behindern Überarbeitung der Karten-App

Peinlich !15
iOS 8 Screenshots
iOS 8 Screenshots(© 2014 CURVED)

Eigentlich galt die Karten-App als heißer Update-Kandidat für iOS 8, doch auf der WWDC 2014 gab es hier wenig Neues – und offenbar aus gutem Grund. Interne Probleme bei Apple, die nicht zwingend mit der Entwicklung selbst zusammenhängen, sollen die rechtzeitige Fertigstellung der Neuerungen behindert haben. Immerhin: vom Tisch ist das große Update damit nicht.

Verlässlicher, umfangreicher und nicht zuletzt mit Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln ausgerüstet sollte die iOS 8-Version der Karten-App eigentlich daherkommen, blieb auf der WWDC 2014 aber nur eine Randnotiz mit kleinen Tweaks. Von zwei Insidern will TechCrunch erfahren haben, wieso die großen Erwartungen an die Anwendungen zumindest noch nicht erfüllt werden konnten. Gearbeitet wurde demnach tatsächlich an einer ganzen Reihe von Neuerungen, die es allerdings nicht rechtzeitig zur Integration in iOS 8 geschafft haben.

Hat Apple sich bei der Karten-App selbst ausgebremst?

Beide Informanten sind sich dem Bericht zufolge einig, dass unzulängliche Planung und Versäumnisse beim Projekt Management die zeitige Überarbeitung der Karten-App scheitern ließen. Während die eine Quelle allzu häufige Mitarbeiterwechsel innerhalb des Teams als weitere Ursache angibt, spielt die andere diesen Faktor herunter und ergänzt unternehmenspolitische Auseinandersetzungen als Störfaktor. Was insgesamt zurückbleibt, ist der Eindruck interner Querelen.

Die gute Nachricht in all dem ist aber, dass Apple auch den neuen Informationen zufolge an einer Überarbeitung der Karten-App dran ist und diese immerhin ein heißer Kandidat für spätere Updates bleibt – vielleicht kommt da ja noch was im weiteren Verlauf der iOS 8-Beta oder mit einem iOS 8.1.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
3
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.