iOS 8: Siri-Sicherheitslücke tritt erneut auf

Nicht meins43
Mit iOS 8 hat sich ein altes Problem erneut eingeschlichen
Mit iOS 8 hat sich ein altes Problem erneut eingeschlichen(© 2014 CURVED Montage)

iPhone-Sprachassistentin Siri scheint es mit Sperrbildschirmen immer noch nicht so genau zu nehmen: Auch unter iOS 8 gewährt das Programm Zugriff auf Funktionen, die eigentlich Tabu sein sollten, berichtet Computerbild.

Eine Codesperre ist dafür gedacht, niemandem Zugriff auf das eigene Smartphone zu gewähren. Beim iPhone macht Siri den Nutzern allerdings regelmäßig einen Strich durch die Rechnung – auch unter iOS 8: Mit der Sprachassistentin lassen sich Kontaktdaten abfragen, E-Mails und SMS versenden oder Anrufe absetzen. Siri selbst lässt sich auch bei gesperrtem Gerät durch längeren Druck auf die Hometaste aktivieren.

Das Problem gab es bereits unter iOS 7

Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings, die es Dieben und Co. nicht ganz so einfach macht, wenn Sie etwa ein fremdes iPhone 6 in die Hände bekommen: Die jeweiligen Kontakte müssen dem Siri-Nutzer nämlich bekannt sein – Sicherheit sieht trotzdem anders aus. Apple-Nutzern, die nicht erst seit dem iPhone 6 dabei sind, könnte das ganze bekannt vorkommen: Siri hatte sich bereits unter iOS 7.1.1 wenig um die Einrichtung einer Sperre mittels Touch ID geschert.

Die Kalifornier waren also gezwungen, einen Patch nachzureichen, der die etwas zu hilfsbereite App wieder in ihre Schranken weist. Bei iOS 8 heißt es jetzt also erneut abwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Na ja8Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.