iOS 8 stürzt offenbar häufiger ab als iOS 7

Nicht meins5
iPhone 6, iPhone 6 Plus
iPhone 6, iPhone 6 Plus(© 2014 Apple)

Wie bei jeder neuen iOS-Version bringt Aktualisierung auf iOS 8 wieder Beschwerden zahlreicher Nutzer. Nun zeigt eine Untersuchung: Unter iOS 8 sollen Apps tatsächlich häufiger abstürzen als unter iOS 7.

Nicht alle Nutzer sind nach dem Update auf iOS 8 zufrieden. Vielmehr häufen sich vermehrt die Beschwerden – wie bei jedem iOS-Update eigentlich. Laut dem Unternehmen Crittercism, das sich auf die Analyse der Performance mobiler Apps spezialisiert hat, sollen Apps unter iOS 8 beispielsweise deutlich häufiger abstürzen als unter iOS 7. So liege die durchschnittliche Absturzrate nun über alle Apple-Geräte hinweg bei 3,6 Prozent; unter iOS 7 seien es dagegen nur zwei Prozent.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus kommen mit einem Durchschnittswert von 2,6 Prozent deutlich besser mit iOS zurecht – auf den beiden neuen Top-Modellen ist die Software allerdings auch ab Werk vorinstalliert. Ältere Modelle, auf denen das Update nachträglich aufgespielt werden musste, weisen wenig überraschend eine höhere Absturzrate auf: iPhone 5s, 5c, 5 und 4s liegen zusammengefasst bei 3,6 Prozent.

Updates sollen iOS 8 auf die Sprünge helfen

Die häufigeren Abstürze können einerseits mit Bugs in iOS 8 selbst zu tun haben, auf der anderen Seite aber auch durch die jeweils verwendeten Apps verursacht werden. Viele Anwendungen sind schlicht noch nicht oder nur unzureichend auf iOS 8 optimiert. Zudem hat Crittercism bei älteren iPhones auch registriert, dass mitunter noch iOS 7-Versionen von Apps unter iOS 8 genutzt wurden. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass sich die Absturzrate durch die Veröffentlichung von Updates für Anwendungen und Betriebssystem im Laufe der Zeit beruhigen wird. Bis dahin müssen sich die erhitzten iOS 8-Gemüter wohl oder übel noch etwas gedulden. Wer darauf allerdings keine Lust hat, kann sich auch mit einem Downgrade auf iOS 7.1.2 behelfen.


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATENicht meins13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
(Nur für kurze Zeit) iPhone SE und iPhone 11: Unsere besten Deals
ADVERTORIAL
UPDATEANZEIGEDas aktuelle iPhone 11 gibt es in mehreren bunten Farben
Apple-Smartphones sind gerade günstig zu bekommen. Hier seht ihr die aktuellen Angebote zum iPhone 11 und iPhone SE (2020).