iOS 8 teilt iCloud mit, wenn Euer iPhone-Akku leer geht

Unfassbar !5
"Send Last Location" hilft Euch bei der Suche nach Eurem iPhone
"Send Last Location" hilft Euch bei der Suche nach Eurem iPhone(© 2014 CC: Flickr/Nicolas Alejandro Street Photography)

iCloud weiß, wo Euer iPhone liegt – auch wenn der Akku längst leer ist. Die Funktion "Mein iPhone suchen" erhält unter iOS 8 eine neue Option: Ist "Schicke den letzten Ort" aktiviert, verschickt das Betriebssystem automatisch eine Benachrichtigung an iCloud, die auf den Ort hinweist, an dem der Akku seinen Geist aufgegeben hat.

Diese Information kann bei iCloud allerdings nur für die Dauer von 24 Stunden abgerufen werden, nachdem das letzte Signal dort eingetroffen ist, berichtet MacRumors. Nach diesem Zeitraum habt Ihr auch mit iOS 8 und iCloud alleine keine Möglichkeit mehr, Euer iPhone wiederzufinden. Nach Ablauf der 24 Stunden müsst Ihr Euch an Apple persönlich wenden, um Informationen über den Standort des iPhones zu erhalten.

Die iOS 8-Beta bietet das Feature bereits

Innerhalb der iOS 8-Beta befindet sich das neue Feature schon jetzt im iCloud-Abschnitt der Einstellungen. Dort wird es unter einem neuen Eintrag bei "Mein iPhone suchen" angezeigt. Hier könnt Ihr die Funktion aktivieren, die vermutlich "Schicke den letzten Ort" heißen wird – in der englischen Beta heißt sie "Send Last Location". Wie Ihr schon unter iOS 7 iCloud nutzen könnt, um Euer verlorenes iPhone wiederzufinden, haben wir in einem Ratgeber zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
Darum kommt ein iPhone 5s ins Oscar-Museum
Francis Lido2
iPhone 5s
Reif für das Museum? Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences will bald das iPhone 5s ausstellen.
AirPods: Diese neuen Funk­tio­nen soll die nächste Gene­ra­tion erhal­ten
Francis Lido
Die Nachfolger der AirPods sollen einen besseren Chipsatz erhalten
Die nächste Generation der AirPods soll noch 2018 erscheinen. Unter anderem spendiert Apple den In-Ears wohl einen verbesserten Chipsatz.