iOS 9.1 ist da: mit neuen Emojis und verbesserten Live Photos

Her damit !310
Eine Auswahl neuer Emojis unter iOS 9.1
Eine Auswahl neuer Emojis unter iOS 9.1(© 2015 Unicode)

Einhörner, Tacos und ein Mittelfinger: Mit iOS 9.1 beschert Apple den Nutzern eine ganze Reihe neuer Emojis. Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus müssen sich zudem nicht mehr über verwackelte Live Photos ärgern.

Denn die neuen Apple-Smartphone erkennen nach dem Update auf iOS 9.1, ob und wann Ihr das Gerät wieder in die Hosentasche steckt - und vermeiden damit, dass viele Live Photos mit unschönen Wacklern endeten.

Darüber hinaus hat Apple der neuen iOS-Version über 150 neue Emojis spendiert. Weitere Neuerungen des Updates:

  • eine optimierte Multitasking-Übersicht, die Euch schneller zwischen Apps switchen lassen soll
  • Probleme bei der Aktualisierung einiger Apps über den App Store wurden behoben
  • mehr Stabilität in Verbindung mit CarPlay, Musik, Fotos und Safari
  • Mail zeigt nun die richtige Anzahl ungelesener Mails an
  • weitere Bugfixes und Sicherheitsupdates

Der Download steht ab sofort für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung. Am einfachen ist das Update "over the air", das Ihr in den Einstellungen unter "Allgemein" und "Softwareaktualisierung" anstoßt. Alternativ lässt sich das Update auch verbunden mit einem Rechner über iTunes aufspielen.

Kleines Update für watchOS

Neben dem iOS 9.1 hat auch watchOS für die Apple Watch mit watchOS 2.0.1 einige Verbesserungen erhalten. So soll der Akku künftig weniger stark beansprucht werden durch die Software und Synchronisierungsprobleme mit dem iOS-Kalender der Vergangenheit angehören.


Weitere Artikel zum Thema
X-connect ist der Magsafe-Adap­ter für Smart­phone-Lade­ka­bel
Jan Johannsen
x-connect: das magnetische Ladekabel für Smartphones
Apples magnetischer MagSafe-Stecker ist verdammt praktisch. Zum Glück hat die Idee unter dem Namen x-connect den Weg in die Smartphone-Welt gefunden.
Galaxy S8: Samsung lässt andere Herstel­ler auf Snap­dra­gon 835 warten
Christoph Groth
Das Galaxy S8 (hier als inoffizielles Konzept) ist angeblich das erste Smartphone auf dem Markt mit Snapdragon 835
Samsung hat offenbar ein Vorrecht auf Snapdragon 835-Chips: Vor dem Release des Galaxy S8 komme kein neues Topmodell mit dem Achtkerner auf den Markt.
Mehr Privat­sphäre: So schützt Ihr Eure Daten auf dem Smart­phone
Stefanie Enge
Appbetreiber können Euch ausspionieren
Viele Apps unter Android spähen Eure Daten aus, ohne dass Ihr es bemerkt. So könnt Ihr Euch davor schützen.