iOS 9: 18-Jähriger erstellt spannendes Konzeptvideo

Ein junges kluges Köpfchen hat ein Konzeptvideo zu iOS 9 produziert, das aktuell in diversen sozialen Netzwerken die Runde macht und viele positive Reaktionen hervorruft. Der gerade einmal 18-jährige Student zeigt in dem Clip, welche Verbesserungen er sich für das kommende große iOS-Update von Apple vorstellt.

Im Kopf von Ralph Theodory geistern offenbar sehr viele kreative Gedanken umher, denen er in einem iOS 9-Konzeptvideo freien Lauf gelassen hat. Der achteinhalb Minuten lange Clip zeigt jene Ideen des Studenten, die er gerne als Features umgesetzt in Apples kommendem großen Betriebssystem sehen würde. Dazu zählen beispielsweise individuelle Uhren-Interfaces für den Lockscreen, programmierbare Buttons oder eine lernende Siri-Sprachassistentin.

iOS 9: Änderungsvorschläge eines 18-Jährigen

Weiterhin tauchen im iOS 9-Konzept des erst 18-jährigen Studenten verschiedene Homescreen-Modi für die App-Anzeige sowie die Möglichkeit auf, alle Anwendungen gleichzeitig schließen zu können. Zudem hätte es Theodory gerne, dass die Einstellungen über eine Suchfunktion verfügen und sich die Benutzeroberfläche per "Night Mode" verdunkeln lässt, um Strom zu sparen.

Wer ganz genau wissen will, wie die perfekte iOS 9-Version für Ralph Theodory aussieht, schaut sich am besten das Video an. Vielleicht findet der Clip ja auch im Hause Apple Anklang, denn der junge Student ist momentan nach eigener Angabe auf der Suche nach einem Stipendium.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Flex­gate sorgt für Ärger
Guido Karsten
Beim MacBook Pro mit OLED-Leiste soll der Schaden häufiger entstehen
Das MacBook Pro ist leistungsstark und dabei auch noch sehr dünn. Offenbar begünstigt das flache Gehäuse aber auch Schäden am Display.
AirPods 2 sollen bald erschei­nen und Fitness-Featu­res mitbrin­gen
Michael Keller
Sehen wir die Nachfolger von Apples AirPods bereits 2019?
Apples AirPods haben sich zum Verkaufsschlager entwickelt. Die Nachfolger der In-Ear-Kopfhörer könnten bereits in den Startlöchern stecken.
iOS 12.1.3 schließt Sicher­heits­lücken auf iPhone und iPad
Michael Keller
iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken unter anderem auf dem iPhone Xr (Bild)
Apple hat iOS 12.1.3 veröffentlicht. Mit dem Update sollen zahlreiche Sicherheitslücken ausgeräumt werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.