iOS-Update schließt kritische SSL-Sicherheitslücke

Apple hat nach der Entdeckung schnell reagiert: Das kleine Update soll die Sicherheitslücke schließen.
Apple hat nach der Entdeckung schnell reagiert: Das kleine Update soll die Sicherheitslücke schließen.(© 2014 istock.com/fulanovic)

Apple hat ein neues Sicherheitsupdate für sein iOS-Betriebssystem veröffentlicht. Es schließt eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht, Datenpakete trotz eigentlich aktiver Verschlüsselung aus einer SSL-Verbindung abzufangen und zu verändern.

Besitzer von iPhones und iPads, sowie auch diejenigen, die eine Apple TV Set-Top-Box oder einen iPod Touch besitzen, können ab sofort das recht kleine Sicherheitsupdate herunterladen. Da einige ältere Geräte kein iOS 7 unterstützen, hat Apple für sie auch ein Update auf iOS 6.1.6 veröffentlicht. Das Betriebssystem von Apple-TV-Geräten der zweiten Generation werden auf Version 6.0.2 gepatcht, während alle übrigen Geräte iOS 7.0.6 erhalten.

Problem betrifft alle vorherigen Versionen von iOS

Besonders heikel am frisch aufgespürten Sicherheitsleck ist natürlich, dass es nicht erst durch ein anderes kürzliches Update in den Code von iOS gelangte: Das Problem betrifft alle vorherigen Versionen und war schon immer da. Aus Sicherheitsgründen wird daher jedem mit einem entsprechenden Gerät empfohlen das von Apple veröffentlichte Update aufzuspielen. Laut Hersteller soll nach der Installation die Lücke geschlossen und die SSL-Verbindung wieder vor Zugriffen abgesichert sein.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Air 2, mini 2 und mini 4 mit mehr Spei­cher – iPad Pro-Preis gesenkt
Michael Keller
Das iPad Pro 9.7 kostet nun bis zu 150 Euro weniger als vorher
Apple hat die Preise für seine Tablets reduziert: Das iPad Pro ist günstiger geworden, während andere Modelle zum gleichen Preis mehr Speicher bieten.
Das neue iPad sieht auch von Innen genau wie ein iPad Air aus
Guido Karsten2
Peinlich !10Das iPad Air (links) und das iPad 9.7 (rechts) sehen sich auch von innen sehr ähnlich
Das neue iPad 9.7 und das alte iPad Air von 2013 sehen sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich. Ein Teardown deckt auch Gemeinsamkeiten im Innern auf.
Studie zeigt: iOS-Upda­tes machen iPho­nes nicht lang­sa­mer
Guido Karsten21
Supergeil !9Auch nach dem Update auf iOS 11 klagten wieder viele über Leistungseinbußen
Besitzer älterer iPhone-Modelle klagen nach großen iOS-Updates häufig über die schwächere Performance. Eine Studie soll klären, ob da etwas dran ist.