iOS-Update schließt kritische SSL-Sicherheitslücke

Apple hat nach der Entdeckung schnell reagiert: Das kleine Update soll die Sicherheitslücke schließen.
Apple hat nach der Entdeckung schnell reagiert: Das kleine Update soll die Sicherheitslücke schließen.(© 2014 istock.com/fulanovic)

Apple hat ein neues Sicherheitsupdate für sein iOS-Betriebssystem veröffentlicht. Es schließt eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht, Datenpakete trotz eigentlich aktiver Verschlüsselung aus einer SSL-Verbindung abzufangen und zu verändern.

Besitzer von iPhones und iPads, sowie auch diejenigen, die eine Apple TV Set-Top-Box oder einen iPod Touch besitzen, können ab sofort das recht kleine Sicherheitsupdate herunterladen. Da einige ältere Geräte kein iOS 7 unterstützen, hat Apple für sie auch ein Update auf iOS 6.1.6 veröffentlicht. Das Betriebssystem von Apple-TV-Geräten der zweiten Generation werden auf Version 6.0.2 gepatcht, während alle übrigen Geräte iOS 7.0.6 erhalten.

Problem betrifft alle vorherigen Versionen von iOS

Besonders heikel am frisch aufgespürten Sicherheitsleck ist natürlich, dass es nicht erst durch ein anderes kürzliches Update in den Code von iOS gelangte: Das Problem betrifft alle vorherigen Versionen und war schon immer da. Aus Sicherheitsgründen wird daher jedem mit einem entsprechenden Gerät empfohlen das von Apple veröffentlichte Update aufzuspielen. Laut Hersteller soll nach der Installation die Lücke geschlossen und die SSL-Verbindung wieder vor Zugriffen abgesichert sein.

 


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
Diese Power­bank soll das iPad Pro schnel­ler aufla­den als Origi­nal-Zube­hör
Michael Keller2
Der Zusatzakku Anker PowerCore+ 26800 PD liefert viel Energie in kurzer Zeit
Anker hat einen starken Zusatzakku für das iPad Pro vorgestellt: Der PowerCore+ 26800 PD soll das Tablet besonders schnell aufladen können.