iPad 3 Gehäuse augetaucht

Das Portal 9to5Mac hat Fotos zugespielt bekommen, die angeblich die Hülle des iPad 3 zeigen. Laut Einschätzung der Autoren habe sich das Cover gegenüber dem iPad 2 kaum verändert.

Die Maße des Gehäuses sind fast identisch im Vergleich zum iPad der 2. Generation. In der Höhe hat es einen Millimeter zugelegt. Dieser Raum könnte neuen Platz für einen größeren Akku schaffen. Experten gehen zudem von einem veränderten Logicboard aus. Auch bei der Kamera könnte sich etwas ändern. Die Echtheit der Bilder lässt sich durch die Passgenauigkeit der kürzlich bekannt gewordenen Ersatzteile fundamentieren - eine Garantie stellt das allerdings nicht dar.

Details zum iPad 3:

Medienberichten zufolge soll das neue Tablet mit einer Bildschirmgröße von 9,1 bis 9,7 Zoll aufwarten. Im Vergleich zu seinen Vorgängern soll das iPad 3 ein sogenanntes Retina-Display besitzen und über eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Bildpunkten verfügen. Doch nicht nur äußerlich werden Veränderungen bemerkbar sein, auch im Inneren könnte sich einiges Tun. Das jetzige System-on-Chip namens A5 könnte durch den Nachfolger A6 abgelöst werden. Es soll als Verbindungsstück zwischen ARM-CPU und PowerVR-Grafikeinheit dienen. Des Weiteren soll das geplante Tab über LTE verfügen. Dieses hartnäckige Gerücht würde den großen und leistungsstarken Akku bestätigen. Samsung, LG und Sharp sollen für die Bauteile verantwortlich sein.

Kommt das Tablet im März?

Laut  Bloomberg soll das neue Tablet bereits im März 2012 auf den Markt kommen. Zur Erinnerung: iPad 1 und 2 wurden auch im Frühjahr präsentiert. Außerdem soll die Fertigung der 3. Generation das Endstadium erreicht haben. Apple-Kenner gehen davon aus, dass das neue iPad am 28. Februar von Tim Cook vorgestellt werden könnte. Als wahrscheinlicher gilt allerdings die erste März-Woche.