iPad 9.7: Eingabestift Logitech Crayon ist bald für alle erhältlich

Der Logitech Crayon ist günstiger als der Apple Pencil, bietet aber keine Druckstufen
Der Logitech Crayon ist günstiger als der Apple Pencil, bietet aber keine Druckstufen(© 2018 Logitech)

Die Alternative zum Apple Pencil kommt: Bislang war der Logitech Crayon nur für eine eingeschränkte Käufergruppe erhältlich. Im September erscheint der Drittanbieter-Eingabestift für das iPad 9.7 (2018) dann auch im regulären Handel. Zwar ist der Stylus günstiger als die Apple-Variante, dafür fehlt ihm aber ein Feature.

Der Logitech Crayon erscheint laut Pressemitteilung am 11. September 2018. Zunächst wird das Gadget aber nur über den Apple Store erhältlich sein. Ab dem 12. Oktober könnt ihr den Stylus für das iPad 9.7 auch bei anderen Händlern erwerben. Zum Verkaufsstart liegt der Preis bei 69,99 Euro. Zum Vergleich: Für den Apple Pencil müsst ihr 99 Euro zahlen.

Ein digitaler Bleistift

Optisch ist der Logitech Crayon etwas bunter als das Original von Apple. Zudem soll er robust sein: Laut Hersteller übersteht der Eingabestift Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,2 Metern. Wenn ihr mit dem Stylus auf dem iPad 9.7 zeichnet, verändert ihr die Strichdicke über die Neigung des Crayon. Ihr könnt das Gadget also in etwa wie einen Bleistift verwenden.

Logitech hat den Crayon so gestaltet, dass ihr ihn wohl gut und fest in die Hand nehmen könnt – selbst für Kinderhände sei er geeignet. Er ist offenbar auch für zeitintensive Zeichnungen eine gute Wahl, da der Akku eine Laufzeit von bis zu sieben Stunden bieten soll. Einen Nachteil hat der günstigere Stylus jedoch: Er erkennt keine Druckstärken. Wenn ihr das Feature benötigt, solltet ihr also zum Apple Pencil greifen. Ansonsten dürfte der Logitech Crayon eine gute Alternative sein, wenn ihr einen Stift für euer iPad 9.7 sucht.


Weitere Artikel zum Thema
iPadOS: So verbes­sert das neue Betriebs­sys­tem euer Apple-Tablet
Michael Keller
Her damit !7iPadOS verbessert auch auf dem iPad Pro 2018 (Bild) den Apple Pencil
Apple hat auf der WWDC 2019 mit iPadOS ein neues Betriebssystem vorgestellt. Aus der Abspaltung von iOS ergeben sich viele Vorteile für euer iPad.
Apple iPad: Drei­jäh­ri­ger sperrt Tablet für über 40 Jahre
Francis Lido
Supergeil !7Das iPad könnt ihr etwa durch eine PIN vor fremden Zugriffen schützen
Für manche Nutzer ist das iPad offenbar zu gut vor fremden Zugriffen geschützt. Ein Kind stellte seinen Vater vor ein großes Problem.
Apple stellt neue iPads vor: Welches passt zu euch?
Francis Lido
von links nach rechts: iPad Pro (11 und 12,9 Zoll), iPad Air, iPad 9.7 (2018) und iPad mini
iPad mini und iPad Air sind zurück und erweitern die Auswahl an Apple-Tablets auf fünf Modelle. Wir haben alle aktuellen iPads miteinander verglichen.