iPad Air 2: Fotos aus China mit Änderungen am Design

Das später transparent verkleidete Apple-Logo verbessert die Funkeigenschaften des iPad Air 2.
Das später transparent verkleidete Apple-Logo verbessert die Funkeigenschaften des iPad Air 2.(© 2014 Weibo/Yi Lin Enterprises Ltd)

Neues vom iPad Air 2: In China wurden neue Fotos vom wohl größten Bauteil des kommenden Apple-Tablets gefunden. Drei Aufnahmen, die auf der Microblogging-Webseite Sina Weibo aufgetan wurden, sollen die aus Aluminium gefertigte Rückseite des iPad Air 2 zeigen – inklusive neuer Hinweise auf einige Designänderungen.

Eine der auffälligsten Veränderungen, denen das neue iPad Air 2 offenbar unterzogen werden soll, ist das frische Design der Lautsprecher-Öffnungen. Diese werden in der kommenden Generation nicht mehr in zwei Reihen aus feinen Löchern bestehen, sondern stattdessen aus einer einzelnen Reihe aus breiter ausgefrästen Löchern. Auch frühere Dummys machten bereits mit dieser Design-Änderung auf sich aufmerksam.

Ebenfalls sichtbar sind auf den neuen Aufnahmen die Einbuchtungen für die Hauptkamera und die Lautstärkeregler des iPad Air 2. In derselben Ecke des Gehäuse-Bauteils fallen aber zudem auch zwei Änderungen auf: So wird die Mikrofon-Öffnung sich demnächst direkt neben der Hauptkamera auf der Rückseite des Tablets befinden, während der Button zum Stummschalten gänzlich fehlt. An seiner Stelle befindet sich nun eine kleine Öffnung, hinter der sich später womöglich ein neuer Sensor befinden könnte. Auch diese Änderungen konnten bereits im Vorfeld bei Dummy-Fotos beobachtet werden.

iPad Air 2 auch mit A8-Prozessor und Touch ID?

Von den ersten Bilder-Leaks und Dummys abgesehen gibt es bislang nur wenige Infos zum iPad Air 2. Höchstwahrscheinlich wird Apple bei der kommenden Generation seines Tablets auf einen A8-Prozessor setzen, der nicht nur schneller, sondern auch energieeffizienter arbeiten soll. Weiterhin soll auch Apples Sicherheits-Feature Touch ID in das neue iPad Air 2 Einzug halten und es Euch so erlauben, das Tablet per Fingerabdruck zu entsperren, wie es aktuell nur das iPhone 5s erlaubt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !5Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.