iPad Air 2 in Gold: Release in den Farben des iPhone 6

Her damit !16
Ein erster iPad-Air-2-Dummy ist schon mal flacher als der Vorgänger
Ein erster iPad-Air-2-Dummy ist schon mal flacher als der Vorgänger(© 2014 Weekly Ascii)

Gold als Verkaufsargument: Insidern zufolge plane Apple, das iPad Air 2 im Gegensatz zum Vorgänger in einer weiteren Farbvariante herauszubringen. Wie das iPhone 6 soll es neben Silber und Grau auch in Gold erscheinen. Das Unternehmen wolle damit rückläufigen Verkaufszahlen in der Tablet-Sparte entgegenwirken, berichtet Bloomberg.

Gänzlich neu ist die Information zwar nicht, aber doppelt hält besser: Nachdem bereits Analyst Ming-Chi Kuo Anfang September in einem Bericht von einem goldenen iPad Air 2 spricht, legt nun Bloomberg nach. Das Nachrichtenmagazin beruft sich dabei auf Insider, die anonym bleiben wollen. Da die Verkaufszahlen der iPads seit zwei Jahren zurückgehen, wolle Cupertino mit einem goldenen Modell den Absatz ankurbeln.

12,9-Zoll-iPad kommt 2015

Diese Strategie hatte Apple schon öfters versucht, allerdings mit unterschiedlichem Erfolg: War die Einführung knallbunter iMacs im Jahre 1999 noch zielführend, fand das iPhone 5c zunächst vergleichsweise wenige Abnehmer. MacRumors berichtete davon, dass es nicht allein bei dieser Maßnahme bleibe, sondern Cupertino auch den Trend nach größeren Displays bedienen wolle. Das iPad Air 2 mit einem 12,9-Zoll-Screen komme aber erst 2015, zusammen mit einem neuen iPad mini Retina, heißt es. Ein erstes Modell wird aber bereits für Oktober dieses Jahres erwartet. Ob Gold als Farboption bestimmten Varianten vorbehalten bleibt, wird sich zeigen müssen.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro im Kame­ra­ver­gleich mit iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8
Jan Johannsen
Dualkamera-Trio: Mate 10 Pro, Galaxy Note 8 und iPhone 8 Plus.
Das Huawei Mate 10 Pro will mit Künstlicher Intelligenz bessere Fotos liefern. Wir haben es gegen das iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8 antreten lassen.
iOS 11: Chrome-Brow­ser unter­stützt nun Drag & Drop
Michael Keller
Drag & Drop ist unter iOS 11 ein praktisches Feature auf dem iPad Pro 10.5
Zwei populäre Apps unterstützen nach einem Update unter iOS 11 Drag & Drop: das Schreibprogramm Ulysses und der Browser Chrome von Google.
iPhone X: Apple könnte güns­ti­gere Ausfüh­run­gen für 2018 planen
Michael Keller
Das Display ist das auffälligste Feature des iPhone X
Das iPhone X ist ein High-End-Smartphone – mit entsprechend hohem Preis. Apple soll erwägen, 2018 viele X-Features in günstigeren Modellen anzubieten.