iPad Air 2: Leak beschert alle Infos zur Ausstattung

Her damit !115
Das Apple iPad Air 2 soll einen halben Millimeter dünner werden
Das Apple iPad Air 2 soll einen halben Millimeter dünner werden(© 2014 Weekly Ascii)

Ein noch dünneres und schnelleres Tablet von Apple: Ein aktueller Leak beschreibt ziemlich genau, wie das Apple iPad Air 2 beschaffen sein wird. Durch die neuen Informationen werden viele der bereits kursierenden Gerüchte bestätigt, zum Beispiel in Bezug auf den Prozessor.

Beim Systemchip im iPad Air 2 soll es sich tatsächlich um den A8-Chip handeln, der auch im Apple iPhone 6 verbaut ist, berichtet Business Insider und beruft sich dabei auf das Technik-Portal TheMichaelReport. Dort will man über Insider-Quellen an Bilder des neuen Gerätes gelangt sein, die daraufhin zwar nicht veröffentlicht, aber schriftlich ausgewertet wurden.

Auch in Bezug auf den Arbeitsspeicher rüstet Apple das iPad Air 2 offenbar im Vergleich zum Vorgänger auf: 2 GB soll dieser groß sein. Ebenfalls bestätigt wurde die Touch ID; der Fingerabdrucksensor soll wie beim iPhone 6 in den Home-Button integriert sein und sich auch für Zahlungsbestätigungen im Rahmen von Apple Pay eignen. Das 9,7 Zoll große Display soll ein besseres Bild liefern als das aktuelle iPad Air, auch wenn sich die Quellen hier nicht sicher sind, ob Apple im iPad Air 2 sogar schon einen Retina-HD-Bildschirm wie im iPhone 6 verbaut.

iPad Air 2 noch dünner und fortan ohne Mute-Taste

Das iPad Air 2 soll im Vergleich zum Apple iPad Air um 0,5 mm dünner ausfallen – dafür wurde beispielsweise die Mute-Taste geopfert. Auch die Lautstärkeregler an der Seite sollen aus diesem Grund tiefer in das Gehäuse eingelassen sein. Weitere Änderungen am Design betreffen die Lautsprecher: Statt der zweireihigen Aussparungen für die Lautsprecher wird es anscheinend nur eine Reihe aus runden Öffnungen geben, die dafür etwas größer ausfallen.

Die Hauptkamera soll mit 8 MP auflösen – gegenüber den 5 MP des Vorgängers durchaus eine Steigerung. Die Frontkamera soll ebenfalls aufgebohrt werden und nun Facetime HD mit einer 720p-Auflösung unterstützen. Auch sollen Käufer in Bezug auf den internen Speicher zwischen 32 GB, 64 GB und 128 GB wählen können. Der Release für das Apple iPad Air 2 wird für den 16. Oktober erwartet. Als zusätzliche Farbvariante soll für das Tablet dann auch Gold zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.