iPad Air 2: Leak bringt Fotos des neuen Apple-Tablets

Her damit !15
Leak-Fotos zeigen das iPad Air 2 von allen Seiten
Leak-Fotos zeigen das iPad Air 2 von allen Seiten(© 2014 Tinhte.vn)

Da ist es also, das iPad Air 2 – und sieht auf den hochauflösenden Leak-Fotos ziemlich genau so aus, wie es die bisherigen Gerüchte erwarten ließen: mit Fingerabdruckscanner und einem weiteren neuen Sensor. Auch wenn die Details bereits im Vorfeld kursierten, stellen die Schnappschüsse doch den bislang besten Vorab-Blick auf Apples kommendes Top-Tablet dar.

Die von einer vietnamesischen Webseite stammenden Bilder sollen ein tatsächliches iPad Air 2 zeigen und nicht etwa einen Dummy. Die auffälligste Neuerung findet sich auf der Vorderseite direkt unterhalb des Bildschirms: Apples traditioneller Home-Button ist wie schon lange erwartet einem Touch-ID-Sensor gewichen, wie er bereits seit dem iPhone 5s in Apples Top-Smartphones Verwendung findet.

Die Bilder zeigen noch einen zweiten neuen Sensor, der allerdings bei weitem nicht so ins Auge springt: Der Stummschalter oberhalb der Lautstärke-Buttons ist einem kleinen Loch gewichen, das vermutlich einen Näherungssensor birgt und die gewohnte Funktion in etwas dezenterer Verpackung bieten wird – oder vielleicht auch mehr, darüber kann aktuell nur spekuliert werden. Dieses Detail war bereits zuvor auf einem geleakten Dummy zu sehen.

Das iPad Air 2 soll noch flacher werden

Eine weitere erwartete Neuerung ist für das bloße Auge nicht auf den Bildern zu erkennen: Das Tablet soll noch einmal flacher gebaut sein als das aktuelle iPad Air und sich mit 7 Millimetern Tiefe in die 0,2 Millimeter schmale Lücke zwischen iPhone 6 und iPhone 6 Plus setzen. Gut zu sehen ist indes, dass die Kamera anders als bei Apples aktuellem Smartphone-Duo nicht aus dem Gehäuse des iPad Air 2 herausragt. Das neue Tablet wird also vermutlich wieder nicht mit der Kamera-Technologie in den aktuellen iPhones gleichziehen. Ebenso fehlt weiterhin ein Blitz.

Die Bilder zeigen wohl kein fertiges iPad Air 2

Über die Authentizität des gezeigten Geräts können wir nur Vermutungen anstellen. Insgesamt sieht es durchaus glaubwürdig aus, wenngleich es sich offenbar nicht einschalten lässt. Ein finales iPad Air 2 wird es ohnehin nicht sein, denn dafür fehlt zumindest noch die Beschriftung unterhalb des iPad-Schriftzugs auf der Rückseite. Dafür spricht auch, dass die Oberfläche des Gehäuserückens keinen allzu polierten Eindruck macht. Bis wir wirklich fertige Exemplare des iPad Air 2 zu sehen bekommen, sollte es allerdings ohnehin nicht mehr allzu lange dauern: Die nächste Apple-Keynote wird bereits am 16. Oktober erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !6Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !10Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.