iPad Air 2: Leak deutet Touch ID und Apple Pay an

Her damit6
Der iPad Air 2-Dummy ist sichtbar flacher als das iPad Air
Der iPad Air 2-Dummy ist sichtbar flacher als das iPad Air(© 2014 Weekly Ascii)

Das iPad Air 2 wird offenbar über eine Zahlungsmöglichkeit per Touch ID und Apple Pay verfügen – darauf deuten Screenshots des iOS-Entwicklers Hamza Sood hin. Gerüchte bezüglich der Features scheinen sich zu bestätigen. Ganz an die Funktionalität des iPhone 6 wird es aber wohl nicht heranreichen.

iOS-Entwickler Hamza Sood hat sich die jüngst aufgetauchte Beta von iOS 8.1 näher angeschaut und ist dabei auf etwaige neue Features gestoßen, die er per Twitter in Form von Screenshots teilt. So ist etwa eine Codezeile enthalten, die Touch ID und Apple Pay für das iPad Air 2 andeuten. "Zahlen Sie mit dem iPad mittels Touch ID. Mit Apple Pay müssen Sie nicht länger Ihre Kreditkartennummer und Versandadresse angeben", heißt es dort sinngemäß. Der Leaker selbst kommentiert: "Sieht so aus als bekomme das nächste iPad Touch ID". Ein weiterer Screenshot zeigt eine neue Option für Passbook, wo sich nun die Kreditkartendaten für Apple Play hinzufügen lassen.

Bargeldloses zahlen mit dem iPad Air 2 offenbar nur online

Bereits im nächsten Tweet relativiert Sood seinen Fund allerdings und sieht sich zu einer Klarstellung genötigt: "Für die Verwirrten: Apple Pay auf dem iPad mit Touch ID ist nur dazu da, um Dinge über Apps zu kaufen. Nicht mit NFC oder Ähnlichem." Er spricht damit ein Feature an, das bereits für das iPhone 6 und die Apple Watch angekündigt ist und offenbar mit iOS 8.1 im Oktober verfügbar sein wird. Das Smartphone und die Smartwatch sollen mit dem NFC-Chip nämlich bargeldloses Zahlen auch offline bieten. Ein Wisch über einen Kassensensor und das Geld wird vom Konto abgebucht. Was dran ist an Soods Entdeckung wird sich wohl im Oktober zeigen, wenn Apple das iPad Air 2 offiziell vorstellt.

Looks like the next iPad is getting Touch ID pic.twitter.com/HuqrJrYE58
— Hamza Sood (@hamzasood) 30. September 2014


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.
iPhone 12 Keynote: Alles deutet auf ein Datum hin
Lars Wertgen
Her damit9Das iPhone 12 könnte wie in diesem Concept in einem dunklen Blau kommen
Apple präsentiert das iPhone 12 mutmaßlich in wenigen Wochen. An welchem Tag genau, da ist sich die Gerüchteküche derzeit einig.
iPhone: Darum könnt ihr wohl bald Xbox-Spiele darauf zocken
Francis Lido
Die neue Xbox-App soll bald auch für iPhones bereitstehen
Xbox-Streaming auf dem iPhone? Dieser Wunschtraum könnte schon bald in Erfüllung gehen.