iPad Air 2: Überblick über die wichtigsten Gerüchte

UPDATE
Das iPad Air 2 wird 2014 wohl im Schatten des iPhone 6 stehen
Das iPad Air 2 wird 2014 wohl im Schatten des iPhone 6 stehen(© 2014 CURVED)

Das iPad Air 2 ist bereits die sechste Generation der Tablet-Reihe von Apple. Nach dem großen Sprung, den das iPad Air in Sachen Kompaktheit und Leichtbau gemacht hat, ist der Druck auf das Unternehmen aus Cupertino entsprechend groß, den Nachfolger mit innovativen Funktionen und Features auszustatten.

Angesichts dessen sind einige Gerüchte im Umlauf, die sich in erster Linie um das Release-Datum und die Ausstattung des iPad Air 2 drehen. Wir haben für Euch die wichtigsten Infos zum neuen Apple-Tablet in einer Übersicht zusammengefasst.

Fotos des Tablets und des Arbeitsspeichers

Neue Fotos, die auf einer Webseite aus Vietnam veröffentlicht wurden, sollen das iPad Air 2 von allen Seiten zeigen. Tatsächlich ist es nicht unwahrscheinlich, dass es sich um echte Bilder handelt, da beispielsweise Details wie der Fingerabdrucksensor oder der fehlende Mute-Button deutlich zu erkennen sind. Ein weiteres geleaktes Bild soll das RAM-Modul des Tablets zeigen – und würde bestätigen, dass das iPad Air 2 tatsächlich einen 2 GB großen Arbeitsspeicher erhält.

Event zum Tablet am 16. Oktober

Am 16. Oktober soll in Cupertino erneut eine Keynote von Apple stattfinden, auf der wahrscheinlich das iPad Air 2 vorgestellt wird. Auf der Einladung zu der Veranstaltung steht die Zeile "It's been way too long" – was ein Hinweis auf die Präsentation einer neuen Set-Top-Box der Apple-TV-Reihe sein könnte. Außerdem gilt es als wahrscheinlich, dass am 16. Oktober die neue Version des Mac-Betriebssystems namens OS X Yosemite vorgestellt wird.

Retina-HD-Display

Die Vorabversion von iOS 8.1 lieferte Hinweise auf das iPad Air 2: So soll das Tablet ein Retina-Display mit HD-Auflösung enthalten. Möglich wäre außerdem, dass das neue iPad mini oder das iPad Pro ebenfalls mit einem solchen Bildschirm ausgestattet werden. Die Vorteile dieses Display-Typs liegen in einem höheren Kontrast sowie einer geringeren Tiefe des Materials. Ein HD-Retina-Display ermöglicht auch bei schrägen Betrachtungswinkeln eine hochauflösende Darstellung.

Details zur Ausstattung geleakt

Angebliche Insider-Quellen bestätigten Anfang Oktober viele Gerüchte zum neuen Apple-Tablet. Demnach soll das iPad Air 2 als Prozessor tatsächlich mit dem A8-Chip ausgestattet sein, der auch im Apple iPhone 6 verbaut ist. Die Touch ID wurde ebenso bestätigt wie die Größe des Arbeitsspeichers, die 2 GB betragen soll. Das iPad Air 2 soll mit 7 mm Tiefe 5 mm dünner sein als der Vorgänger – dafür gibt es am Rand des Gehäuses keine Taste zum Stummschalten mehr, und die Lautstärke-Buttons sind tiefer in das Gehäuse eingelassen als zuvor. Die Gerüchte besagen außerdem, dass die Hauptkamera mit 8 MP auflösen soll. Das iPad Air 2 soll in drei Speicherplatz-Varianten auf den Markt kommen, mit 32 GB, 64 GB oder 128 GB.

Release im Oktober 2014

Mittlerweile gilt es als ziemlich sicher, dass Apple den Release des iPad Air 2 in den Oktober 2014 legt. Die Produktion des Tablets soll demnach im September 2014 beginnen. Ob es ein Apple-Event zur Vorstellung des iPad Air 2 im Oktober gibt, ist hingegen noch unsicher; möglicherweise könnte auf einer solchen Veranstaltung aber auch das iPad mini Retina 2 angekündigt werden.

Kamera-Blitz im iPad Air 2?

Häufig ist es das Zubehör, das Aufschluss über die Ausstattung eines neuen Gerätes gibt. So ist vor Kurzem ein Foto auf der Seite eines chinesischen Herstellers von Tablet-Bedarf aufgetaucht, das mutmaßlich ein Cover für das iPad Air 2 zeigt. Darauf ist deutlich eine kleine Aussparung zu sehen, die höchstwahrscheinlich für einen Kamera-Blitz gedacht ist. Damit würde Apple dem neuen Tablet ein Feature mitgeben, das viele Nutzer sich seit Langem wünschen; denn bisher sind mit dem iPad Air gute Fotos nur bei guten Lichtverhältnissen möglich.

Goldene Farbvariante wahrscheinlich

Gerüchten zufolge soll das iPad Air 2 außer in Spacegrau und Silber auch in Gold auf den Markt gebracht werden – damit würde sich Apple bei der Farbgebung am iPhone 6 orientieren. Außerdem gilt es als wahrscheinlich, dass die Hauptkamera im neuen Apple-Tablet mit 8 MP auflösen wird.

Schneller Arbeitsspeicher

Das iPad Air wird voraussichtlich 2 GB RAM erhalten – und damit einen Arbeitsspeicher, der doppelt so groß ist wie der des iPad mini Retina oder der des iPhone 6. Mit diesem Schritt würde Apple das neue iPad Air deutlich von den anderen Modellen seiner Tablet-Reihe abheben. Der große Arbeitsspeicher könnte das iPad Air 2 beispielsweise zum Multitasking befähigen, sodass mehrere Anwendungen gleichzeitig auf dem Display dargestellt werden können.

Apples einziges neues Tablet für 2014?

Laut den für gewöhnlich gut informierten und durchaus treffsicheren Analysen von Ming-Chi Kuo wird die iPad-Familie im Jahr 2014 nur um ein neues Modell erweitert: Das iPad Air 2. Darüber hinaus war zwar noch über die Einführung eines iPad Pro spekuliert worden; dieses irgendwo zwischen Tablet und Laptop angesiedelte Gerät mit einem Bildschirm-Durchmesser von vermutlich 12,9 Zoll soll jedoch erst 2015 erscheinen, wenn Kuo mit seinen Vorhersagen recht behält. Eine neue Generation des iPad mini soll sogar erst danach veröffentlicht werden.

Mögliche Ausstattung

Bisher ist wenig über die Ausstattung des iPad Air 2 durchgesickert. Das obligatorische Prozessor-Update auf einen neuen Apple A8-Chip wäre keine Überraschung und wird von Ming-Chi Kuo als Triebfeder des iPad Air 2 erwartet. Der renommierte KGI-Securities-Analyst sagt aber auch eine Neuerung voraus, für die es sogar Handfeste Anzeichen gibt, nämlich im Programm-Code von iOS 7.1 und iOS 7.1. Ein Screenshot zeigte nämlich, dass unter der Bezeichnung "BiometricKit", die für den Fingerabdruckscanner Touch ID steht, auch die Gerätefamilie 2 aufgeführt wird – und diese wird bei Apple für die iPad-Serie verwendet. Demnach ist es nicht unwahrscheinlich, dass die neue Generation mit dem bislang lediglich dem iPhone 5s vorbehaltenen Feature ausgestattet sein wird.

Geleakte Bilder des iPad Air 2

So soll die kommende Generation des iPad Air aussehen(© 2014 One More Thing)

Auf Bildern, die aus einem chinesischen Werk an die Öffentlichkeit geraten sind, sind mutmaßlich Komponenten des iPad Air 2 zu sehen: Die Hülle und Teile des Innenlebens. Auf Grundlage der Bilder sieht es ganz so aus, als könnte die neue iPad-Generation noch dünner werden als ihre Vorgänger. Das iPad Air war mit 7,5 mm Tiefe schon sehr dünn ausgefallen, wobei davon immer noch 1,5 mm vom Display eingenommen wurden.

Release des Apple-Tablets

Laut der Apple-Roadmap, die ebenfalls Ming-Chi Kuo für die neuen Produkte im Jahr 2014 erstellt hat, wird das iPad Air 2 zum Ende des dritten Quartals erscheinen – und damit kurz vor oder kurz nach der Veröffentlichung der iWatch und der ersten von zwei Varianten des iPhone 6. Somit stünde es natürlich im Schatten des neuen Smartphone-Flaggschiffs und des lange erwarteten ersten Apple-Wearables.

Deutlich verbesserte Hardware

Gerüchten von Anfang Juni 2014 zufolge soll das iPad Air 2 vor allem in Bezug auf die Ausstattung gegenüber den Vorgängern deutlich verbessert werden. So könnte das Tablet von Apple beispielsweise den gleichen Prozessor wie das iPhone 6 erhalten – der gleichzeitig einen schnelleren Betrieb ermöglichen und den Akku entlasten soll. Außerdem soll das iPad Air 2 mit der Touch ID ähnlich dem iPhone 5s und einer verbesserten Kamera ausgestattet werden.

Zusammenarbeit von Foxconn und Sharp?

Um die große Menge an Displays für das iPhone 6 und das iPad Air 2 produzieren zu können, sollen sich Gerüchten zufolge der Apple-Zulieferer Foxconn und das japanische Unternehmen Sharp zusammengeschlossen haben. Ob diese Kooperation zustande gekommen ist und tatsächlich der Produktion für Apple dient, ist aber bisher nicht eindeutig geklärt.

Mutmaßlicher Dummy bestätigt Touch ID

Mitte Juni sind im Internet Bilder aufgetaucht, die einen vermeintlichen Dummy des iPad Air 2 zeigen sollen. Wenn die Bilder echt sind, geben sie zumindest Aufschluss über das Design – und einige Sensoren auf der Hülle des Tablets. So ist beispielsweise der Fingerabdruck-Sensor deutlich zu erkennen; und die Lautsprecher-Löcher, die nur noch aus einer Reihe bestehen. Außerdem gibt es eine Ausbuchtung für beide Lautstärke-Regler.

Zusammenfassung

  • Wenn die Gerüchte zum iPad Air 2 stimmen, kommt es wahrscheinlich im Laufe des dritten Quartals 2014 heraus
  • Zur Ausstattung wird vor allem Touch ID und mutmaßlich der Apple A8 gehören
  • Das iPad Air 2 könnte noch dünner werden als seine Vorgänger
  • Möglicherweise bleibt das iPad Air 2 in diesem Jahr das einzige neue Tablet von Apple
  • Der neue Prozessor so das iPad Air 2 im Vergleich zum Vorgänger schneller machen – und den Akku schonen
  • Bilder von einem angeblichen Dummy des Tablets zeigen deutlich den Fingerabdruck-Sensor anstelle des Home-Buttons

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: so soll die Kompo­nente für kabel­lo­ses Laden ausse­hen
Geleakte schematische Zeichnungen zeigen das iPhone 8 mit einem Modul zum kabellosen Aufladen
Auf Bildern soll ein Bauteil zum kabellosen Aufladen des iPhone 8 zu sehen sein. Womöglich handelt es sich um das Modul einer Ladestation von Apple.
Huawei Mate 10: Herstel­ler will sich mit dem iPhone 8 anle­gen
Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll noch schmalere Display-Ränder besitzen
Konkurrenz für Apple: Das Huawei Mate 10 soll in vielen Punkten besser als das iPhone 8 sein. Zumindest behauptet das ein CEO von Huawei.
"GTA 6": Meldung über laufende Entwick­lung entpuppt sich als Fake-News
Guido Karsten2
Knapp vier Jahre nach dem Release von "GTA 5" gibt es mehr und mehr Gerüchte zum Nachfolger
Der angebliche Beweis für die laufenden Arbeiten an "GTA 6" sind offenbar erfunden. Ein Stuntman sollte demnach schon am Motion Capturing arbeiten.