iPad-kompatible High-End-Drohnen ab sofort im Apple Store erhältlich

Her damit !9
Die Drohne DJI Phantom 3 Professional überträgt die Aufnahmen ans iPad – wahlweise in 4K
Die Drohne DJI Phantom 3 Professional überträgt die Aufnahmen ans iPad – wahlweise in 4K(© 2015 Apple)

Drohnen mit iPad-kompatibler Fernsteuerung: Ab sofort bietet Apple entsprechende Fluggeräte an. Sie sind aber zunächst exklusiv im Online-Store des Unternehmens aus Cupertino erhältlich.

Bei den Geräten namens DJI Phantom Advanced und Phantom 3 Professional handelt es sich laut Mashable nicht um einfache Hobby-Quadrocopter, sondern um Drohnen, die sich explizit an professionelle Nutzer richten. Entsprechend fallen auch die Preise aus: Das Advanced-Modell kostet in den USA derzeit 999,95 Dollar, für die Professional-Version verlangt Apple sogar 1259,95 Dollar.

Fernsteuerung mit iPad-Halterung

Dafür erhält der Kunde natürlich auch etwas. So ermöglicht die Phantom 3 Professional sogar Videoaufnahmen in 4K; beide Drohnen verfügen zudem über eine Foto-Kamera mit einer Auflösung von 12 MP. Im Lieferumfang der Geräte befindet sich eine Fernsteuerung, in die Ihr ein iPad integrieren könnt. Auf diese Weise könnt Ihr live verfolgen, was die Kamera der Drohne während des Fluges im Fokus hat. Dadurch werden die Geräte nicht nur für engagierte Amateure interessant, sondern auch für professionelle Kameraleute, die auf diese Weise Aufnahmen von schwer zugänglichen Orten oder in unwägbarem Gelände anfertigen können.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple Drohnen im Angebot hat. Allerdings handelte es sich bei den bisher verkauften Modellen um wesentlich kleinere Ausführungen, wie zum Beispiel die Parrot Minidrone. Mit dem nun begonnenen Verkauf der High-End-Drohnen führt Apple seine Strategie fort, die eigene Produktpalette beständig um hochklassige Geräte zu ergänzen.


Weitere Artikel zum Thema
"Meine Freunde suchen": Mutter findet dank iPhone-App verschol­lene Toch­ter
Francis Lido
"Meine Freunde suchen" (rechts oben) auf dem iPhone Xs Max
"Meine Freunde suchen" ermöglicht es euch, euren Standort mit anderen iPhone-Nutzern zu teilen. Ein Unfall zeigte nun, wie nützlich das sein kann.
DKB unter­stützt Apple Pay: Ab sofort bezahlt ihr mit dem iPhone
Francis Lido
Auch DKB-Kunden zahlen ab sofort mit Apple Pay
Eine weitere Bank ermöglicht ihren Kunden die Nutzung von Apple Pay: Die DKB lässt euch jetzt mit iPhone und Apple Watch bezahlen.
Handy Repa­ra­tur Kosten: Wie teuer ist die Repa­ra­tur des Smart­pho­nes?
Andreas Marx
Fällt das Smartphone auf den Boden, ist oft professionelle Hilfe geboten.
Eine Reparatur am Smartphone macht manchmal den Kauf eines neuen Smarthphones obsolet. Hier erfahrt ihr, was eine Reparatur kosten kann.