iPad, Mac und Co.: Das könnte Apple bald vorstellen

Her damit !43
Apple zeigt auf der Keynote am 16. Oktober hoffentlich mehr als das iPad Air 2.
Apple zeigt auf der Keynote am 16. Oktober hoffentlich mehr als das iPad Air 2.(© 2014 Tinhte.vn, CURVED Montage)

Knapp einen Monat nach der Vorstellung vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus lädt Apple am 16. Oktober 2014 zur nächsten Produktvorstellung ein. Auf der Keynote werden Tim Cook und sein Team die nächste iPad-Generation präsentieren - und mehr. CURVED verschafft Euch den Überblick.

Fest steht: Zu Beginn der Keynote wird sich Tim Cook über die guten Verkaufszahlen vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus freuen. Als gesetzt gilt auch: Im Anschluss wird die nächste iPad-Generation einen großen Teil der Zeit beanspruchen. Daneben erwarten wir neue Details zu OS X Yosemite und dazu passend neue Mac-Hardware. Eventuell bleibt am Ende noch etwas Zeit für die nächste Generation von Apple TV. Im Detail:

iPad Air 2, iPad mini und iPad Pro: Wohin geht die Reise für die Tablets?

Die zweite Generation des iPad Air 2 ist gesetzt. Wir haben es schon zu sehen bekommen, kennen angeblich seine technischen Details und können uns auf ein Retina-HD-Display freuen - zumindest lassen sich Stellen im Code der Beta-Version von iOS 8.1 so deuten. Es soll noch dünner werden, keinen Mute-Button haben und passend zum iPhone auch in Gold erhältlich sein.

Um die nächste Generation des iPad mini ranken sich dagegen bisher keine Gerüchte. Der Raum für wirkliche Innovationen ist hier auch noch kleiner als beim iPad Air. Sehr wahrscheinlich wird aber Apples Fingerabdrucksensor Touch ID auf beiden Geräten Einzug halten und wenn die Akzeptanz für Apple Pay vergrößert werden soll, dann müssten auch beide Tablets den dafür nötigen NFC-Chip erhalten.

Allerdings verlor das kleine iPad mit der Veröffentlichung des iPhone 6 Plus einen Teil seiner Daseinsberechtigung und könnte früher oder später zugunsten des Phablets aus der Produktpalette verschwinden. Über die Verkaufszahlen und die Gewinnmarge würden sich andere Unternehmen freuen, für Apple sind sie allerdings nur mittelmäßig. Man kann die fehlenden Gerüchte auch dahingehend deuten, dass schon in diesem Herbst Schluss ist mit dem kleinen Tablet ist. Allerdings würde der Einstieg in den Apple-Kosmos dann wieder teurer werden. Und selbst Tim Cook weiß: Wer einmal die iWelt betreten hat, sie nur schwer verlassen kann.

Stattdessen kursieren deutlich mehr Gerüchte um ein großes iPad Pro. Das Tablet hätte mit angeblichen 12,9 Zoll ein ähnlich großes Display wie die kleinen MacBooks und würde angeblich mit iOS und OS X laufen. Zuletzt hieß es allerdings, dass sich das iPad Pro aufgrund der hohen Nachfrage für das iPhone 6 Plus verzögern würde.

OS X Yosemite: Die finale Version bringt auch iOS 8 neue Funktionen

Die letzte Beta-Version von OS X Yosemite ist erschienen. Dementsprechend dürfte am 16. Oktober der genaue Termin für die Freigabe der finalen Version bekannt gegeben werden. Sobald das neue Mac-Betriebssystem installiert ist, lassen sich auf Euren Geräten mit iOS 8 noch mehr Funktionen nutzen. Mit Handoff schreibt oder surft Ihr auf dem einen Gerät dort weiter, wo Ihr auf dem anderen aufgehört habt. Darüber hinaus könnt Ihr Telefongespräche an den Mac weitergeben und über ihn führen oder mit ihm SMS schreiben und das iPhone als Hotspot nutzen.

iMac, MacBook und Mac mini: Bessere Hardware und höhere Auflösung

Passend zu OS X Yosemite rechnen wir fest mit neuer Mac-Hardware. In Sachen Design sind aber keine radikalen Veränderungen zu erwarten, sondern vor allem bessere Hardware wie schnellere Prozessoren, leistungsfähigere Grafikkarten, größere Festplatten oder länger haltende Akkus. Der iMac und das MacBook Air könnten zudem mit Retina-Displays eine höhere Bildschirmauflösung erhalten.

Apple TV: Die neue Zentrale für die Heimsteuerung?

Die Ankündigung der Keynote schmückt Apple mit dem Satz "It's been way too long." Zuletzt hatte das Motto der Einladungen keinen direkten Bezug mehr zur späteren Produktvorstellung. Allerdings ist die aktuelle Generation von Apple TV schon wirklich alt. Angesichts der wachsenden Konkurrenz von Chromecast, Amazon Fire TV oder Playstation TV würde dem "Hobby" von Steve Jobs ein Update gut tun. Zuletzt entdeckte ein Entwickler im Programmcode der Beta-Version von iOS 8.1 Hinweise darauf, dass Apple TV zusammen mit HomeKit die Basis für eine Heimsteuerung werden könnte.

Wir sind gespannt und tickern natürlich live!

Weitere Artikel zum Thema
iPad Air 2, mini 2 und mini 4 mit mehr Spei­cher – iPad Pro-Preis gesenkt
Michael Keller
Das iPad Pro 9.7 kostet nun bis zu 150 Euro weniger als vorher
Apple hat die Preise für seine Tablets reduziert: Das iPad Pro ist günstiger geworden, während andere Modelle zum gleichen Preis mehr Speicher bieten.
Apple Watch: "Earth Day"-Fitness-Chal­lenge winkt mit Sticker-Beloh­nung
Guido Karsten
Die Apple Watch Series 3 überwacht während des Trainings euren Herzschlag
Am 22. April ist wieder "Tag der Erde" und Apple hat eine Fitness-Herausforderung für Träger der Apple Watch geplant. Es gibt auch eine Belohnung.
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.