iPad Mini 4 wird laut Case-Leak so dünn wie ein iPad Air 2

Das Apple iPad Mini 4 wird möglicherweise mit deutlich mehr Innovationen aufwarten als die aktuelle Version iPad Mini 3. Das fängt schon beim Gehäuse an: Einem geleakten 3D-Modell zufolge könnte das iPad Mini 4 genauso dünn werden wie der große Bruder iPad Air 2.

Glaubt man den CAD-Entwürfen die vom gewöhnlich zuverlässigen Tippgeber Onleaks bei Twitter und YouTube geteilt wurden, dürfte das iPad Mini 4 gerade mal 6,1 mm dick werden  – was exakt der Dicke des aktuellen iPad Air 2 entspricht. Im Vergleich zum iPad Mini 3, das mit 7,5 mm auch nicht unbedingt klobig war, wäre es damit noch einmal 1,4 mm dünner.

iPad Mini 4 erbt womöglich Features vom iPad Air 2

Nachdem das iPad Mini 3 enttäuschend wenig Neuheiten im Vergleich zum Vorgänger brachte, könnte Apple mit dem iPad Mini 4 vielleicht wieder Boden gut machen. Früheren Informationen zufolge soll das nächste Kompakt-Tablet nicht nur in puncto Design überzeugen, sondern auch viele Hardware-Features des größeren Modells iPad Air 2 von 2014 erben. Dazu könnten der schnellere Prozessor und die bessere Frontkamera mit 8 MP zählen.

Vielleicht dauert es gar nicht mehr so lange bis zum Release des neuen iPad Mini 4: Aktuellen Gerüchten zufolge könnte Apple das neue Mini-Tablet bereits am 9. September zusammen mit dem iPhone 6s, einem neuen Apple TV und sogar mit dem erwarteten Bildschirm-Riesen iPad Pro präsentieren. Apple selbst verrät – wie immer – bislang weder technische Daten noch Termine oder Preise.


Weitere Artikel zum Thema
Apple, Samsung, Xiaomi? Das belieb­teste Smart­phone der Welt kommt von ...
Michael Keller
Das iPhone Xr war vermutlich bislang das beliebteste Smartphone
Samsung Galaxy A51, iPhone 11, Huawei P20 oder Xiaomi Redmi Note 8? Ein Gerät wurde Anfang 2020 mit Abstand am häufigsten verkauft.
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
AirPods sollen zum Gesund­heits- und Fitness­tra­cker werden
Michael Keller
Apples AirPods sollen künftig noch mehr Funktionen bieten als bislang
AirPods sollen künftig mehr können als Musik abspielen. Apple arbeitet offenbar an einer Technologie, mit denen die Gadgets zu Fitnesstrackern werden.