iPad Pro: Apple verspricht weiteres Smart Connector-Zubehör

Nur Apples iPad Pro-Tablets verfügen über den magnetischen Smart Connector
Nur Apples iPad Pro-Tablets verfügen über den magnetischen Smart Connector(© 2016 CURVED)

Das erste iPad Pro ist bereits Ende 2015 in den Handel gekommen und bis heute gibt es kaum Zubehör für den enthaltenen Smart Connector. Während das Wirtschaftsmagazin Fast Company erklärt, was der Grund dafür ist, verspricht Apple ein schon bald wachsendes Angebot.

Das iPad Pro gibt es mittlerweile in drei Ausführungen, Zubehörteile für den Smart Connector gibt es trotzdem bloß vier: Eines ist das eigens von Apple angebotene Smart Keyboard, die drei übrigen stammen von Logitech und sind ebenfalls Keyboard-Hüllen oder eine Docking-Station. Auch wenn Apple noch nicht verriet, was für Zubehör hinzukommen soll, erklärte das Unternehmen, dass mehrere Hersteller derzeit Produkte für den Smart Connector des iPad Pro entwickeln.

Eigentlich ein praktischer Anschluss

Der Smart Connector soll den Umgang mit dem iPad Pro eigentlich vereinfachen. Über den Anschluss kann Peripherie angeschlossen und das Tablet aufgeladen werden – und das ohne eine Bluetooth-Verbindung, die zunächst hergestellt werden muss und dabei sogar zusätzliche Energie verbraucht. Eigentlich ist der Anschluss doch praktisch, wieso gibt es also so wenig Zubehör?

Laut des Berichts von Fast Company sollen Zubehör-Hersteller mehrere Gründe gegen die Entwicklung von passendem Zubehör genannt haben. Demnach sei beispielsweise das Feld der Tastaturhüllen bereits von Apple und Logitech abgedeckt. Außerdem sollen Bauteile für den Anschluss vergleichsweise viel kosten und lange Lieferzeiten aufweisen. Da Apple nun weiteres Zubehör für den Smart Connector des iPad Pro versprach, könnten letztere Umstände sich womöglich gebessert haben. Wir sind gespannt, welche Zubehör-Gadgets sich die Hersteller für Apples High-End-Tablets überlegt haben.

Weitere Artikel zum Thema
Neue Apple Watch, iPad Pro und Mac mini: Das soll Apple für 2018 planen
Francis Lido6
Der Homebutton soll bei den kommenden iPad-Pro-Modellen wegfallen
Apple wird im Herbst angeblich zwei iPad-Pro-Modelle mit Face ID veröffentlichen. Es sollen auch größere Apple Watches und vieles mehr kommen.
Apples neuer iPad Pro-Spot schickt den "Compu­ter" in Rente
Guido Karsten1
iPad Pro Whats a computer apple youtube
Mit dem iPad Pro will Apple die Ära der PCs beenden. Ein neuer Werbespot zeigt, wie das Tablet für Kinder zum ständigen Begleiter im Alltag wird.
iPad Pro (2018): So stellt sich ein Desi­gner das Tablet mit Face ID vor
Lars Wertgen2
Her damit !7Die iPad-Pro-Studie hat ein deutlich größeres Display als aktuelle Apple-Tablets
Ein spanischer Designer zeigt seine Vision des iPad Pro (2018). Der Entwurf ist vielleicht gar nicht so weit vom künftigen Apple-Tablet entfernt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.