iPad Pro: Details zu Face ID und neuem Apple Pencil aufgetaucht

Auch der Nachfolger des iPad Pro 10.5 unterstützt den Apple Pencil
Auch der Nachfolger des iPad Pro 10.5 unterstützt den Apple Pencil(© 2017 CURVED)

So soll das iPad Pro (2018) ausgestattet sein: Vermutlich stellt Apple noch im Oktober 2018 ein neues Modell seiner Tablet-Reihe vor, die sich vor allem an professionelle Anwender richtet. Nun haben angeblich Insider Informationen preisgegeben – und zahlreiche Gerüchte bestätigt.

Den Quellen zufolge soll es das iPad Pro (2018) in zwei Größen geben, berichtet 9to5Mac. Vermutlich werden die Bildschirme der Tablets in der Diagonale 9,7 und 10,5 Zoll messen. Außerdem soll es beide Größen je als WLAN- und LTE-Version geben. Das Display selbst kommt Gerüchten zufolge mit schmalen Rändern aus, einen Homebutton gibt es vermutlich nicht. Das Design ist somit an dem des iPhone X orientiert.

Face ID im Querformat

Die Einfassung des iPad Pro (2018) soll aber breit genug sein, um darin die Sensoren für die Gesichtserkennung unterzubringen. Die Face ID in dem Tablet soll den gleichen Bildprozessor nutzen wie iPhone Xs, XS Max und Xr. Angeblich könnt ihr die Gesichtserkennung unabhängig von der Ausrichtung verwenden – also auch im Querformat ("Landscape"- oder Landschafts-Modus). Um Face ID einzurichten, muss sich das Tablet aber wohl im Porträt-Modus (hochkant) befinden.

Mit dem iPad Pro (2018) soll Apple auch eine neue Version des Apple Pencil vorstellen. Der neue Eingabestift verbindet sich offenbar automatisch mit dem Tablet, wenn er sich in der Nähe befindet – ähnlich wie die AirPods oder der HomePod. Unklar ist, ob das neue Tablet auch den alten Apple Pencil unterstützt.

Das iPad Pro für 2018 verfügt angeblich als erstes Tablet der Reihe über magnetische Anschlüsse, die sich auf der Rückseite befinden. Über den sogenannten "Magnetic Connector" könnten Nutzer beispielsweise eine externe Tastatur wie das ebenfalls erneuerte Smart Keyboard anschließen.

Weitere Artikel zum Thema
iPad 9.7: Einga­be­stift Logi­tech Crayon ist bald für alle erhält­lich
Christoph Lübben
Der Logitech Crayon ist günstiger als der Apple Pencil, bietet aber keine Druckstufen
Mit dem Logitech Crayo erscheint ein günstiger Stylus für das iPad 9.7 (2018). Er bietet euch (fast) die gleichen Features wie der Apple Pencil.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.
iPad und Apple Pencil: Apple zeigt euch die Vorteile in Videos
Michael Keller
iPad 2018
Apple hat neue Videos zum iPad (2018) veröffentlicht. Darin steht im Fokus, wie praktisch die Nutzung des Apple Pencil mit dem Tablet ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.