iPad Pro: Entwickler optimieren Gmail für rahmenlosen Bildschirm

Das neue iPad Pro hat einen Display mit einem schmalen Rahmen – den Gmail nun besser ausnutzt
Das neue iPad Pro hat einen Display mit einem schmalen Rahmen – den Gmail nun besser ausnutzt(© 2018 CURVED)

Google hat eine gute Neuigkeit für Besitzer eines iPad Pro (2018): Die Gmail-App für iOS ist ab sofort an den Bildschirm des leistungsstarken Apple-Tablets angepasst. Das Update gibt es sowohl für die Variante mit 11-Zoll-Display als auch dessen großen Bruder.

Bereits seit November 2018 gibt es die beiden aktuellen Modelle des iPad Pro. Doch erst jetzt hat es Google geschafft, seine Gmail-App auf deren – gegenüber anderen iPads – veränderten Formfaktor anzupassen, wie 9to5Mac berichtet. Die Aktualisierung mit der Versionsnummer 5.0.1900113 für iOS optimiert demnach die Darstellung von Googles E-Mail-Anwendung auf den iPad-Pro-Modellen mit beinahe rahmenlosem Bildschirm.

Einzige Neuerung

Abgesehen davon, dass ihr künftig einen etwas besseren Überblick über die Mails in eurem Posteingang genießt, bringt das jetzige Update anscheinend keine weiteren Neuerungen. Der Download steht ab sofort kostenlos im App Store zur Verfügung. Als Betriebssystem erfordert die Software iOS 11.0 oder neuer. Was ihr mit dem iPad Pro alles anstellen könnt, hat Apple kürzlich mit mehreren neuen Videos erklärt. Das Unternehmen hat sogar einen professionellen Werbespot auf dem Tablet erstellt.

Im April 2018 erhielt Gmail ein umfangreich überarbeitetes Design. Seit Ende Januar 2019 ist die Gmail-App für Smartphones smarter. Google hatte sowohl für iOS als auch für Android mehrere Anpassungen vorgenommen, die den Benutzerkomfort des E-Mail-Programms erhöhen sollen. Dazu gehört zum Beispiel, dass ihr Anhänge wie Fotos oder PDF-Dateien in einer Vorschau seht. Zuvor deutete darauf lediglich eine Büroklammer hin. Außerdem warnt euch Gmail seit jenem Update deutlich vor Nachrichten mit verdächtigem Inhalt und von unbekannten Absendern.


Weitere Artikel zum Thema
Bekommt das iPad Pro ein Track­pad?
Francis Lido
Her damit10Ein Keyboard soll das iPad Pro um ein Trackpad bereichern
Das iPad Pro bietet alles, was ein Tablet braucht? Apple ist wohl anderer Meinung. Schon bald könnte sich das Tablet via Trackpad steuern lassen.
iPad Pro (2020/2019) im Home­of­fice für Arbeit? Darum lohnt sich das Tablet
Christoph Lübben
Gefällt mir16Voll ausgestattet mit Tastatur und Stift ist das iPad ein kleienr Computer
Das iPad Pro zum Arbeiten im Homeoffice? Wir verraten euch, welche Vorteile das Tablet für produktive Aufgaben hat – und was eine Alternative ist.
Apple Watch 6: GPS-Probleme? Apples Lösung wird euch nicht gefal­len
Francis Lido
Die Apple Watch 6 hat ein softwarebedingtes GPS-Problem
Die Apple Watch 6 und ältere Modelle zeichnen Laufrouten teilweise nicht richtig auf. Der Hersteller rät zu einer unkomfortablen Lösung.