iPad Pro: Home-Button könnte sich an der Seite befinden

Bei allen bislang erhältlichen iPad-Modellen befindet sich der Home-Button unter dem Display
Bei allen bislang erhältlichen iPad-Modellen befindet sich der Home-Button unter dem Display(© 2014 CURVED)

Erhält das iPad Pro den Home-Button an der Seite des Gehäuses? Der australische Blogger Sonny Dickson zumindest hat dies in einem Tweet am 11. März behauptet – allerdings hat er den Post mittlerweile selbst wieder aus dem sozialen Netzwerk entfernt.

Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass er selbst nicht mehr an das Gerücht glaubt – oder dass er von Apple dazu angehalten wurde, den Eintrag wieder zu entfernen. Laut iPhoneHacks hat Dickson bereits Teile des iPhone 5s und des iPad Air richtig prophezeit, bevor diese im Jahr 2013 erschienen sind.

Kleineres Gehäuse trotz großem Display

Sollte an dem Gerücht etwas dran sein, könnte dies bedeuten, dass Apple die Größe des Gehäuses vom iPad Pro insgesamt reduzieren will; denn mit der mutmaßlichen Display-Größe von 12,9 Zoll in der Diagonale hat Apple ein großes Interesse daran, so viel Platz wie möglich einzusparen. Bei allen bislang erhältlichen iPad-Modellen befindet sich der Home-Button am unteren Ende der Vorderseite – und erfordert dazu relativ viel Raum unter dem Bildschirm des Tablets.

Fraglich ist allerdings, wie Apple die Touch ID an der Seite des iPad Pro unterbringen will, da der Fingerabdrucksensor auch einen gewissen Platz benötigt. Allein deshalb erscheint der Wahrheitsgehalt des Gerüchts relativ gering. Alle Gerüchte zu Apples kommendem Riesen-Tablet findet Ihr in unsere Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Bis Septem­ber sollen nur 4 Millio­nen Geräte fertig sein
Guido Karsten
Peinlich !15Das große OLED-Display des iPhone 8 soll nur in begrenzter Stückzahl bereitstehen.
Beunruhigende Gerüchte aus der Zulieferindustrie: Das iPhone 8 könnte wegen Problemen in der Display-Herstellung schon zum Release sehr knapp werden.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen40
Naja !5Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.
Apple soll deut­sches Eye-Tracking-Unter­neh­men gekauft haben
Michael Keller
Eye-Tracking-Sensoren könnten im iPhone künftig neben der Frontkamera untergebracht sein
Apple hat angeblich das deutsche Unternehmen SensoMotoric Instruments gekauft, das sich mit Methoden zur Erfassung der Augenbewegung beschäftigt.