iPad Pro: iOS 9.2 soll laut Apple Displayprobleme beheben

Supergeil !7
Mit iOS 9.2 sollte das iPad Pro nach dem Aufladen nicht mehr abstürzen
Mit iOS 9.2 sollte das iPad Pro nach dem Aufladen nicht mehr abstürzen(© 2015 CURVED)

iOS 9.2 mit Bug-Fixes – auch für das iPad Pro: Apple hat unlängst die neueste Version seines Betriebssystems für mobile Geräte veröffentlicht. Diese soll auch das Einfrieren des Bildschirms bei Apples Maxi-Tablet künftig verhindern, wie MacRumors berichtet.

Kurz nach dem Release des iPad Pro hatten Nutzer vermehrt über Abstürze des Tablets geklagt, die in erster Linie nach dem Aufladen des Gerätes eintraten. Eingaben waren demnach nicht mehr möglich; mitunter ließ sich das Tablet mit 12,9-Zoll-Display demnach auch nicht mehr ordnungsgemäß hochfahren. Apple empfahl zu diesem Zeitpunkt, einen sogenannten Hard Reset zu erzwingen – und versprach gleichzeitig, an einer Lösung des Problems zu arbeiten.

Bug-Fix für alle Modelle

Offenbar hat Apple Wort gehalten: Dieses Problem soll nun nicht mehr auftreten, nachdem Ihr iOS 9.2 auf dem iPad Pro installiert habt. Der Bug trat offenbar auf allen Varianten des Tablets auf, also bei Geräten mit 32 oder mit 128 GB internem Speicher und sowohl bei der WLAN- als auch bei der LTE-Version. Mit iOS 9.2 sollte der Bug also nun behoben sein, unabhängig davon, welches Modell des Tablets Ihr benutzt.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Apple im iPad Pro einen besonderen Lightning-Port verbaut hat: Dieser soll Übertragungsgeschwindigkeiten ermöglichen, die mit USB 3.0 vergleichbar sind. Nun hat Apple auch ein SD-Karten-Lesegerät im Angebot, dass diese Geschwindigkeiten unterstützt. Wenn Ihr Euch über das Maxi-Tablet informieren wollt, kann Euch unser umfassender Testbericht weiterhelfen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
46
Her damit !16Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Weg damit !5Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten9
Her damit !33Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.