iPad Pro: Release des 12,9-Zoll-Tablets doch noch 2014

Her damit !39
Das iPad Pro würde beinahe MacBook-Größe erreichen
Das iPad Pro würde beinahe MacBook-Größe erreichen(© 2014 CURVED)

Eigentlich hatte die Gerüchteküche einen allzu baldigen Release des iPad Pro bereits vor einiger Zeit abgeschrieben – zumindest für dieses Jahr. Nun soll das Tablet im MacBook-Format tatsächlich doch noch 2014 auf den Markt kommen.

Darauf lässt zumindest ein Bericht der taiwanesischen Economic News Daily schließen, den das Laptop Mag aufgegriffen hat. Demnach sollen zumindest schon bei einem Apple-Zulieferer Komponenten-Bestellungen für das iPad Pro eingegangen sein, die auf einen möglichen Release zum Ende dieses Jahres schließen lassen. Das Riesen-Tablet könnte sich damit zu den ebenfalls noch für 2014 erwarteten Neuauflagen seiner beiden deutlich kleineren Geschwister gesellen, dem  iPad Air und dem iPad mini Retina.

Spitzenmodell mit 4K-Auflösung?

Den Gerüchten zufolge plant Apple zwei Display-Varianten des iPad Pro: eine mit einer 2K-Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln und eine 4K-Version mit 4096 x 3072 Bildpunkten. Erstere entspricht der Auflösung von Apples MacBook Pro mit Retina-Display im 13-Zoll-Format; letztere wäre mit fast 400 ppi der bislang schärfste Bildschirm aus Cupertino – es sei denn, das iPhone 6 übertrifft diesen Wert noch.

Weitere Hardware-Gerüchte zum iPad Pro lassen einen Stylus und ein Smart Cover mit Tastatur, ähnlich wie bei Microsofts Surface-Tablets, erwarten. Bestätigt ist all dies allerdings nicht. Offen bleibt auch die Software-Frage: iOS 8 oder OS X mit Touch-Interface? Immerhin wäre das iPad Pro mit 12,9 Zoll größer als das kleine MacBook Air-Modell. Wie das aussehen könnte, haben die CURVED/labs schon einmal visualisiert.

Apple setzt 2014 offenbar auf Größe

Der Apfel aus Cupertino wächst – nicht nur das Unternehmen selbst und sein Börsenwert, sondern auch die Geräte: Beim iPhone 6 soll das bisherige Kompaktformat von 4 Zoll gleich zwei größeren Modellen mit 4,7 und 5,5 Zoll weichen. Beim iPad Pro wäre der Sprung noch deutlich größer, sind iPad mini und iPad Air mit Bildschirmdiagonalen von 7,9 und 9,7 Zoll doch noch ein ganzes Stück von 12,9 Zoll entfernt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.