iPad Pro soll von iPad mini 4 begleitet werden: Kein iPad Air 3 geplant?

Na ja13
Das Konzept zeigt den deutlichen Größenunterschied zwischen iPad Pro, iPad Air und iPad mini
Das Konzept zeigt den deutlichen Größenunterschied zwischen iPad Pro, iPad Air und iPad mini(© 2015 CC: Flickr/Martin Hajek)

Apple plant Gerüchten zufolge seit einiger Zeit den Release eines besonders großen iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display. Wie die Economic Daily News aus Taiwan nun berichtet, soll sich die Veröffentlichung des Riesen-Tablets zum Ende des Jahres auf das übrige Tablet-Lineup des US-Unternehmens auswirken. Ein Nachfolger des aktuellen iPad Air 2 soll demzufolge nicht geplant sein.

Neben dem großen iPad Pro werde lediglich ein neues und deutlich kleineres iPad mini 4 erscheinen, erklärte der Investment-Berater Liaoxian Li von Fubon Hardware dem taiwanesischen Wirtschaftsportal. Ihm zufolge möchte Apple auf diese Weise Produktionskapazitäten beim Herstellungsbetrieb Foxconn für das neue iPad Pro freiräumen. Ein neues iPad Air 3 werde ihm zufolge daher vermutlich nicht vor 2016 erscheinen.

Wie Economic Daily News hinzufügt, sei über die Verlässlichkeit der Analysen von Liaoxian Li nichts bekannt. Zwar erscheint es glaubhaft, dass Apple den Fokus von seinem etwa 10 Zoll großen iPad Air-Modell auf das neue 13 Zoll große iPad Pro verschieben könnte, jedoch solltet Ihr dem Gerücht vermutlich dennoch vorerst mit einer gesunden Portion Skepsis begegnen.

iPad-Angebot könnte sich 2016 erneut ändern

Im kommenden Jahr könnte Apple dem Bericht zufolge sein iPad-Angebot erneut umkrempeln: So soll die Möglichkeit bestehen, dass das US-Unternehmen nach dem iPad mini 4 keine weiteren Kompakt-Modelle seines Tablets mehr veröffentlicht. Stattdessen wäre eine Fokussierung auf die größeren Tablets iPad Pro und iPad Air 3 möglich.

Das iPad mini 4 werde als letztes Apple-Tablet seiner Art allerdings Gerüchten zufolge ein größeres Update erfahren als der Vorgänger iPad mini 3 von 2014. Das im vergangenen Herbst erschienene Modell rief nach seiner Präsentation Enttäuschung hervor, weil es bis auf einen Fingerabdrucksensor kaum Neuerungen oder Verbesserungen enthielt. Das iPad mini 4 könnte hingegen auch optisch überarbeitet werden. So steht beispielsweise im Raum, dass das kompakte Apple-Tablet ein neues Gehäuse im Stil des iPad Air 2 erhält.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 15: Diese iPho­nes bekom­men das Update (nicht)
Robert Kägler
iOS 15: Drei beliebte Smartphones könnten sollen das Update nicht erhalten
Welche iPhones bekommen das Update auf iOS 15? Drei Modelle sollen dieses Jahr leer ausgehen.
Die besten Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Julian Schulze
Gefällt mir6Das Google Pixel 4a bietet euch eine sehr gute Kamera – für ein Mittelklasse-Smartphone
Wir stellen euch die besten Mittelklasse-Smartphones vor. In unserem Ranking sind ausschließlich Handys unter 500 Euro vertreten.
iOS 14.4: Diese Ände­run­gen bringt das Update auf euer iPhone
CURVED Redaktion
Her damit6Das Update auf iOS 14.4 soll die Kamera des iPhone 12 Pro (Max) verbessern
Der Rollout von iOS 14.4 nähert sich. Das Update soll unter anderem die Kamera eures iPhones verbessern.