iPhone 12 im Größenvergleich: Passt das überhaupt noch in die Hosentasche?

Voraussichtlich enthüllt Apple alle Modelle des iPhone 12 erst im September 2020. Doch das hält die Gerüchteküche nicht davon ab, schon jetzt möglichst viele Details über die Handys ans Tageslicht zu bringen. Nun ist ein Größenvergleich auf Basis von Leaks aufgetaucht. Besonders das iPhone 12 Max (oder wie auch immer es heißen mag) könnte ein Problem für eure Hosentasche werden.

Mac Otakara hat laut 9to5Mac Mockups der kommenden iPhone-12-Modelle in die Hände bekommen. Das Portal liefert euch mit diesen einen Größenvergleich, den ihr euch im Video oberhalb des Artikels ansehen könnt. Was zuerst auffällt: Das Design erinnert stark an die Vorgänger – aber darauf deuteten bereits ältere Leaks hin.

Zu sehen ist auch die größte kommende Ausführung. Der Dummy soll einen 6,4-Zoll-Bildschirm mitbringen und wirkt bereits deutlich größer als das mittlere Modell, das einen 5,9-Zoll-Screen besitzen soll. Kein Problem für eure Hosentasche? Dann lest weiter – wir sind hier noch nicht fertig.

In Wirklichkeit noch viel größer?

Laut Apple-Experte Ming-Chi Kuo sind diese Daten aber nicht wirklich korrekt. Insbesondere die größte Ausführung betrifft das. Die anderen Varianten im Clip sollen annähernd die richtige Größe besitzen. Denn das mittlere Modell soll laut Kuo ein 6,1-Zoll-Display mitbringen – ist also nur geringfügig größer als im Video angegeben.

Das größte iPhone 12 soll allerdings den Rahmen sprengen: Es besitzt angeblich einen Bildschirm, der satte 6,7 Zoll in der Diagonale misst – da kann es beim Hosentaschentransport womöglich sehr eng werden. Immerhin wirkt schon das 6,4-Zoll-Mockup im Video nahezu riesig neben den anderen Ausführungen.

Zum Vergleich: Das iPhone 11 Pro Max ist das aktuell größte Apple-Smartphone und verfügt über einen 6,1-Zoll-Screen. Das Spitzenmodell der iPhone-12-Reihe wäre damit ein gutes Stück größer.

Das wahre iPhone SE 2?

Interessant ist aber auch das kleinste iPhone 12. Es soll mit seinem 5,4-Zoll-Bildschirm ähnlich groß wie das beliebte iPhone SE ausfallen. Für Fans des kompakten iPhone-Modells aus 2016 könnte das neue kommende Apple-Smartphone also der ideale Nachfolger sein. Quasi das "wahre iPhone SE 2". Denn das für März 2020 erwartete Budget-iPhone (und inoffizieller SE-Nachfolger) fällt wohl größer aus, heißt iPhone 9 und ähnelt eher dem iPhone 8.

Bedenkt, dass es noch eine ganze Weile dauert, ehe Apple das iPhone 12 vorstellt. Es kann also gut sein, dass die Gerüchte rund um die Größen der Smartphones nicht der Wirklichkeit entsprechen. Die Leaks in den kommenden Monaten verfolgen wir jedenfalls mit Spannung.


Weitere Artikel zum Thema
Apple-Event am 31. März: Auf welche Produkte wir uns freuen
Claudia Krüger
Welche neuen Produkte wird uns Apple präsentieren?
Wird Apple am 31. März neben dem iPhone SE 2 (iPhone 9) auch kabellose Over-Ear AirPods vorstellen?
iPhone 12: Was hat Apple mit diesem Turbo-Feature vor?
Francis Lido
Der Datenaustausch zwischen iPhones könnte künftig schneller werden
Neue Infos zum iPhone 12: Angeblich erwartet uns ein High-Speed-Feature. Wofür ist es vorgesehen?
iOS 14: iPhone 12 mit iPad-Multi­tas­king?
Francis Lido
Auf einem iPhone 11 Pro läuft offenbar bereits iOS 14 (Bild: iOS 13)
Beschert iOS 14 dem iPhone 12 ein Multitasking, wie wir es vom iPad kennen? Ein Video deutet zumindest die Übernahme eines Features an.