iPhone 12 soll nerviges Kabelproblem endlich lösen

Na ja7
Apples Lightning-Kabel (hier mit dem iPhone 5s) sind leider anfällig für Beschädigungen
Apples Lightning-Kabel (hier mit dem iPhone 5s) sind leider anfällig für Beschädigungen(© 2014 CURVED)

Habt ihr ein altes Lightning-Kabel, das nur noch in einer bestimmten Lage funktioniert? Das iPhone 12 soll dieses und ähnliche Probleme lösen – durch sein Zubehör. Damit macht Apple bestimmt viele Fans glücklich. Die Frage ist aber, ob das Unternehmen dadurch von etwas anderem ablenken will.

Das iPhone 12 soll ein Lightning-Kabel mitbringen, das mit einer Art Schnur umwickelt ist, berichtet unter anderem L0vetodream. Damit könnten die Kabelbrüche beim Transport endlich der Vergangenheit angehören, die viele iPhone-Nutzer aus leidvoller Erfahrung kennen. Bislang hat Apple noch kein derart umflochtenes Ladekabel für iPhone oder iPad veröffentlicht. Für den Mac Pro gibt es ein solches Lightning-Kabel von Apple bereits; auch das Stromkabel für den HomePod weist dieses Design auf.

Starkes Kabel – aber kein Netzteil?

Dem Leaker zufolge soll es sich in der Box des iPhone 12 um ein Lightning-zu-USB-C-Kabel handeln. Der Twitter-Nutzer ist bereits in der Vergangenheit durch adäquate Vorhersagen zu Apple-Produkten aufgefallen. Ihr findet den besagten Tweet mit Fotos des mutmaßlichen Kabels unter diesem Absatz.

Was zunächst wie ein netter Bonus klingt, könnte jedoch auch ein kluger Schachzug Apples sein. Denn Gerüchten zufolge handelt es sich bei dem neuen Lightning-Kabel um das einzige Zubehör des iPhone 12: Kopfhörer und Netzteil sollen in der Packung fehlen. Auch wenn Apple dadurch die Umwelt entlastet, dürften sich vor allem neue iPhone-Nutzer darüber ärgern, dass sie eventuell ein Netzteil extra kaufen müssen.

Klein trifft auf groß

Das iPhone 12 wird voraussichtlich ein Smartphone der Gegensätze: Während das Standardmodell kaum größer ausfallen soll als das iPhone 5s, dürfte es sich beim iPhone 12 Pro Max um einen ziemlichen Brocken handeln. Das Pro-Max-Modell könnte mit seinem 6,7-Zoll-Display das bislang größte iPhone auf dem Markt werden.

Während die Keynote wohl wie gewohnt im September stattfindet, werdet ihr das iPhone 12 voraussichtlich erst im Oktober 2020 in den eigenen Händen halten können. Bleibt die Frage, zu welchem Preis Apple das Smartphone veröffentlicht. Jüngsten Gerüchten zufolge könnte es trotz des fehlenden Zubehörs teurer werden als das iPhone 11.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 (Pro) feiert Markt­start – und ist bereits ausver­kauft?
Christoph Lübben
Her damit15Das iPhone 12 ist ab sofort im Handel erhältlich – oder doch nicht?
Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro sind in den Verkauf gestartet. Wie es um die Lieferzeiten steht, haben wir uns genauer angesehen.
iPhone als Klopa­pier-Radar: Das wohl kurio­seste Corona-Widget?
CURVED Redaktion
Wird das Toilettenpapier knapp, kann euer iPhone neue Rollen aufspüren
Die Geschäfte in eurer Nähe haben kein Klopapier mehr? Ein findiges iPhone-Widget hilft euch, die Lagerbestände in der Umgebung zu checken.
iOS 14.1 ist da: Was bringt das iPhone-Update?
Curved-Redaktion
iOS 14 hat viel verändert. Version 14.1 bringt hauptsächlich Bugfixes.
Apple hat ein Update für sein iPhone-Betriebssystem veröffentlich. Was ist neu in iOS 14.1?