iPhone 12: Ist Apples Vorsprung dahin?

Na ja23
iPhones sind seit Jahren schneller als die Android-Konkurrenz
iPhones sind seit Jahren schneller als die Android-Konkurrenz(© 2019 CURVED)

Was die Rechenleistung angeht, sind iPhones der Android-Konkurrenz seit Jahren überlegen. Mit dem iPhone 12 könnte Apple diesen Vorsprung verlieren. Der verbaute A14-Chip ist angeblich nicht so schnell wie erwartet.

Dafür spricht ein Benchmark-Ergebnis, das die Leistung des iPhone 12 Pro Max wiedergeben soll. Anschauen könnt ihr euch das AnTutu-Resultat in dem folgenden Tweet von Ice Universe:

Den darin angegebenen Wert für den A14-Chip bezeichnet der Leaker als enttäuschend. Er sei "sogar" niedriger als der Wert des Snapdragon 865+. Dieser ist zwar der aktuell schnellste Android-Chipsatz und keinesfalls langsam. Doch in den letzten Jahren ließen die neuen iPhone-Prozessoren die Konkurrenz deutlich hinter sich.

iPhone 12: Langsamer als Android-Flaggschiffe

In einer Antwort auf seinen eigenen Tweet schlussfolgert Ice Universe: Apple konzentriere sich beim A14 im iPhone 12 vermutlich mehr auf die Reduzierung des Strombedarfs und der Hitzeentwicklung. Demnach würde uns eher eine längere Akkulaufzeit als ein deutlicher Performance-Boost erwarten. Außerdem hält der Leaker es für denkbar, dass die KI im iPhone 12 besonders vom A14 profitiere.

Der ebenfalls für Leaks bekannte Ishan Agarwal hat eine andere mögliche Erklärung parat: iPhones erzielten im AnTutu-Benchmark traditionell schlechtere Ergebnisse – womöglich, weil das Programm den verbauten Arbeitsspeicher einbeziehe. Dieser ist bei Apple-Smartphones in der Regel kleiner als bei vergleichbaren Android-Geräten.

Der iPhone-12-Chip ist schon offiziell

Vorgestellt hat Apple den aller Voraussicht nach im iPhone 12 verbauten A14-Chip eigentlich schon: Er steckt nämlich auch im kürzlich vorgestellten iPad Air 4. Bei der Präsentation war von 30 Prozent mehr Leistung die Rede. Das hört sich gut an, allerdings verglich Apple das Tablet mit seinem Vorgänger – in dem nicht etwa der A13-Chip arbeitet, sondern der mittlerweile zwei Jahre alte A12.

Aus dem angestellten Vergleich lässt sich aber errechnen, wie viel mehr Leistung das iPhone 12 (A14) gegenüber dem iPhone 12 (A13) bieten müsste. Wir haben uns die Rechenarbeit gespart und vertrauen AnandTech: Der Webseite zufolge ergebe sich ein Performance-Plus von etwa 16 Prozent.

Ob das der Wirklichkeit entspricht, erfahren wir wohl im Oktober, wenn Apple seine neuen Smartphones vorstellt. Sorgen um die Performance würden wir uns aber nicht machen. Das iPhone-12-Lineup wird sicherlich mehr als genug Leistung bieten. Was unsere Vorfreude eher dämpft, ist das angeblich fehlende 120-Hz-Display.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 11: Erstes Kamera-Duell mit dem iPhone 12 Pro Max
Sebastian Johannsen
Xiaomi zeigte schon in der Vergangenheit, dass sie sehr gute Kameras in seine Geräte verbauen
Wer schießt schärfer: das Xiaomi Mi 11 oder Apples iPhone 12 Pro Max? Ein Technikexperte hat die Kameras der beiden Flaggschiffe verglichen.
AirPods meet iPhone-Hülle: Ist das Lade­case bald über­flüs­sig?
Sebastian Johannsen
Ist das Ladecase der AirPods bald überflüssig? Wenn Apple sein Patent realisiert, dann ja.
Ein neues Patent von Apple beschreibt eine besondere iPhone-Hülle: Darin könntet ihr künftig eure AirPods verstauen – und direkt aufladen.
iOS 14.3 ist da: Diese Featu­res bringt das Update auf iPhone 12 und Co.
CURVED Redaktion
Mit iOS 14.3 kommt das ProRAW-Format auf das iPhone 12 Pro Max
Nicht nur Hobby-Fotografen dürfen sich freuen: Apple hat iOS 14.3 veröffentlicht. Damit kommen zahlreiche neue Features auf iPhone 12 und Co.