Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

iPhone 12: Gibt's bald deutlich mehr iOS-Updates?

iPhone 12 Lightning-Anschluss
iPhone 12 Test CURVED 010 (© 2020 CURVED )

In der Smartphone-Welt sind iPhones aufgrund des langanhaltenden Software-Supports besonders bei Langzeitnutzern sehr beliebt. Die aktuelle iOS-Beta deutet nun daraufhin, dass es in Zukunft sogar noch mehr Updates geben soll. Neben dem iPhone 12 könnten ältere Geräte von Apples neuem Plan profitieren.

Wenn es um Systemupdates geht, stellt Apple die Android-Konkurrenz auf dem Smartphone-Markt klar in den Schatten. Selbst das alte iPhone 6S aus dem Jahr 2015 erhielt im Jahr 2020 noch eine Aktualisierung auf die neuste iOS-Version. Wie 9to5Mac berichtet, sollen iPhones mit dem nächsten iOS-Update sogar noch länger und häufiger mit wichtigen Patches versorgt werden. Demnach könnte Apple Sicherheitsupdates in Zukunft von großen Versionssprüngen abkoppeln.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

iPhone 12 und älter: Separate Sicherheitsupdates ab iOS 14.5?

Software-Updates für iPhones bringen nicht nur neue Funktionen mit sich, sondern schließen zusätzlich kritische Sicherheitslücken. Dank des langfristigen Supports von Apple können auch ältere Geräte so sicher genutzt werden. Fällt ein iPhone bei einem Sprung auf die nächste große Version jedoch aus dem Kreis der unterstützten Geräte heraus oder möchte man eine neue Aktualisierung nicht aufspielen, gibt es für gewöhnlich keine Patches mehr (Ausnahme: iOS 12).

Im Code der iOS 14.5 Beta wurden jetzt Hinweise darauf gefunden, dass Sicherheitsupdates mit dem nächsten Update separat installiert werden können. Ähnliches kennen wir schon von macOS. Auch Hersteller von Android-Smartphones bieten so Patches für ältere Geräte an, die keine neuen Systemversionen mehr erhalten. Mit der anstehenden Aktualisierung auf iOS 14.5 könnte Apple einen ähnlichen Weg gehen.

Mit diesem Schritt würde Apple sowohl neue Geräte wie das iPhone 12 als auch mehrere Jahre alte Modelle besser vor Angriffen schützen. Und vor allem auch schneller: Sind Sicherheitspatches von den regulären Updates losgelöst, könnte ein Rollout künftig schneller erfolgen.

iOS-Sicherheitsupdates: Länger schnelle iPhones?

Viele Nutzer von älteren iPhones zögern oft, wenn ein großer Versionssprung ansteht. In der Vergangenheit klagten Besitzer nach einem Update vermehrt über lahmende iPhones, Batterieprobleme oder kurze Aussetzer. Sollte Apple die Versions- und Sicherheitsupdates trennen, müssten vorsichtige Nutzer teilweise kritische Sicherheitslücken nicht mehr in Kauf nehmen, um ihr iPhone wie gewohnt nutzen zu können. Auch ältere Geräte könnten so noch länger einsatzfähig bleiben.

Deal iPhone 12 Schwarz Frontansicht 1
1 GBEXTRA
Apple iPhone 12
+ BLAU Allnet L 3 GB + 1 GB
mtl./24Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods Pro
mtl./36Monate: 
41,99
einmalig: 
13,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema