iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max vorbestellbar: Das solltet ihr wissen

Das iPhone 12 mini (im Bild vorne) ist das kleinste Gerät der neuen Serie
Das iPhone 12 mini (im Bild vorne) ist das kleinste Gerät der neuen Serie(© 2020 Apple)

Das iPhone 12 sowie das iPhone 12 Pro könnt ihr schon seit dem 16. Oktober 2020 bestellen. Nun hat die offizielle Vorbestellung der anderen zwei Modelle begonnen: des iPhone 12 mini und des iPhone 12 Pro Max.

Ab sofort könnt ihr das iPhone 12 mini sowie das iPhone 12 Pro Max bestellen. Die Auslieferung des günstigsten und des teuersten Modells der Serie soll dann ab dem 13. November stattfinden. Ab diesem Tag könnt ihr die Geräte dann auch in Läden kaufen – zumindest theoretisch, denn zum Start dürfte es nicht viele Einheiten geben.

iPhone 12 mini: Diese Varianten gibt es

Das iPhone 12 mini bekommt ihr in den Farben Weiß, Blau, Grün, Schwarz und Rot. Zudem habt ihr die Wahl zwischen drei Speicher-Kombinationen. Das Mini-iPhone mit 64 GB Speicherplatz kostet bei Apple zum Marktstart 778,85 Euro. Der Preis für die Variante mit 128 GB liegt bei 827,55 Euro, für 256 GB internen Speicher bezahlt ihr 944,55 Euro.

Das iPhone 12 mini ist bezüglich der technischen Details nahezu identisch mit dem iPhone 12. Der Unterschied besteht, wie der Name bereits sagt, in der Größe: Das "Mini-iPhone" ist sogar etwas kleiner als das iPhone SE (2020), trotz seines 5,4-Zoll-Displays. Das iPhone 12 beispielsweise bietet euch einen 6,1-Zoll-Bildschirm. Dafür bekommt ihr das kleinere Smartphone aber auch für rund 100 Euro weniger.

iPhone 12 Pro Max: Diese Varianten gibt es

Das iPhone 12 Pro Max gibt es ebenfalls in drei Speicher-Versionen. Allerdings stehen euch nur vier Farben zur Verfügung: Graphit, Silber, Gold und Pazifikblau. Die kleinste Speichervariante gibt es bei Apple mit 128 GB für 1217,50 Euro. Wer 256 GB internen Speicher haben möchte, zahlt 1334,45 Euro. Den größten internen Speicher bekommt ihr für 1558,65 Euro. Dafür bietet euch das iPhone 12 Pro Max dann auch satte 512 GB für Fotos, Musik, Filme und Apps.

Das iPhone 12 Pro Max ist klar ein technisches Monster unter den Flaggschiffen: Neben der Größe bietet es noch weitere Vorteile gegenüber dem iPhone 12 Pro. Ein größerer Bildsensor bei der Triple-Kamera sorgt für mehr Bildqualität und die längere Brennweite (65 mm statt 52 mm) des Tele-Objektivs erlaubt einen stärkeren Zoom. Auch die Low-Light-Performance soll Apple zufolge gegenüber dem iPhone 11 Pro Max um 87 Prozent besser ausfallen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.
iPhone 12 (mini): Mit diesen Bugs ist dank iOS 14.2.1 Schluss
David Wagner
Für das iPhone 12 steht ein neues Update für iOS 14 bereit
Das Update iOS 14.2.1 steht für alle vier Modelle des iPhone 12 zur Verfügung. Damit wird unter anderem ein Lockscreen-Bug des iPhone 12 mini behoben.
iPhone 12 und Co.: Welches Apple-Handy hat den längs­ten Atem?
David Wagner
IPhone 12 Test CURVED 017
Das iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max sind sich recht ähnlich. Doch bei welchem Modell hält der Akku am längsten durch?