Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 12 Pro: Apple macht euer Wohnzimmer zum Dancefloor

Mit Apple Clips bearbeitet ihr eure Videos.
Mit Apple Clips bearbeitet ihr eure Videos. (© 2017 CURVED )

Die Familie oder Freunde überrascht man gerne mit kleinen Aufnahmen aus dem Alltag. Mit der Clips-App von Apple lassen sich die kreativ anpassen: Ein Emote hier, ein Filter da und schon ist das Kurzvideo umso unterhaltsamer. Mit dem neuesten Update können Besitzer eines iPhone 12 Pro (Max) ihren Wohnraum besonders realistisch aufmotzen.

Das kürzlich veröffentlichte Update 3.1 für Apple Clips beinhaltet die sogenannte „AR-Umgebung“. AR ist die Abkürzung für Augmented Reality, zu Deutsch "Erweiterte Realität". Mit dem neuen AR-Tool erweitert ihr die Realität um virtuelle Inhalte – euer Wohnzimmer verwandelt sich beispielsweise auf dem Bildschirm in eine Tanzfläche.

Voraussetzung für die Nutzung der neuen AR-Umgebung für Clips ist bei Smartphones die Installation des Systemupdates iOS 14.5 und für Tablets iPadOS 14.5. Das Update für die App kann über den App Store heruntergeladen werden. Die Inhalte bieten viel Spielraum für kreative Kurzfilm-Ideen.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 11 violett Frontansicht 1
Apple iPhone 11
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
  • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (exklusiv für Blau Kunden)
  • Liquid Retina HD Display(15,5 cm Diagonale mit IPS Technologie)
  • 15 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
mtl./24Monate: 
28,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Ein Potpourri an Möglichkeiten

Eure Umgebung passt ihr mit den Inhalten des Clips-Updates beliebig mit Bändern aus Regenbogenlicht, Konfettisalven, Sternenstaub oder auch stimmungsvollen Dancefloor-Lichtern an. Die neuen Inhalte sind mit manuell platzierbaren Textetiketten, Stickern und Emojis kombinierbar. Die 3D-Objekte werden mit Sensoren automatisch im Raum ausgerichtet.

So funktioniert die neue AR-Umgebung

Damit euer Raum dreidimensional ausgemessen und die virtuelle Raumveränderung physikalisch korrekt platziert wird, greift die App auf den LiDAR-Scanner eures Gerätes zurück. Und hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Nicht jedes Gerät ist mit einem derartigen Scanner ausgestattet. Ihr könnt das Feature eventuell nicht nutzen.

Diese Geräte besitzen den benötigten LiDAR-Scanner

Im Frühjahr 2020 hat Apple den ersten LiDAR-Scanner im iPad Pro verbaut. Im Herbst hielt der Sensor dann im iPhone 12 Pro und Pro Max Einzug. Weitere Modelle mit LiDAR-Scanner dürften im Herbst folgen. Womöglich wird das gesamte iPhone-13-Lineup mit der entsprechenden Technik ausgestattet werden – zumindest aber die kommenden Pro-Ausführungen.

Das AR und auch VR in Apples Zukunftsplänen eine große Rolle spielen, ist bekannt – der Release eines Apple VR-Headsets und einer Apple AR-Brille steht weiterhin im Raum.

iPhone 12 Pro Gold Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 Pro
+ o2 Free Unlimited Max (2021)
mtl./24Monate: 
99,49
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Pro Max Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max (2021)
mtl./24Monate: 
104,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema