iPhone 12 Pro Max: So soll Apple die Kamera verbessern

Gefällt mir7
Der Vorgänger des iPhone 12 Pro Max bietet nicht für alle Linsen eine OIS
Der Vorgänger des iPhone 12 Pro Max bietet nicht für alle Linsen eine OIS(© 2019 Apple)

Es gibt Neues zur Kamera des iPhone 12 Pro Max – und zwar von dem äußerst zuverlässigen Apple-Experten Ming-Chi Kuo. Ihm zufolge wird sich die Knipse unter anderem durch eine sogenannte "Sensor Shift"-Bildstabilisierung auszeichnen.

Was bedeutet das? Laut MacRumors gebe es dazu noch keine eindeutigen Informationen. Es scheine aber so, als würde Sensor Shift auch das Ultraweitwinkel-Objektiv des iPhone 12 Pro Max stabilisieren. Beim iPhone 11 Pro (Max) sind nur Haupt- und Teleobjektiv mit einer optischen Bildstabilisierung ausgestattet. Das Feature dient dazu, verwackelte Bilder bei der Aufnahme zu vermeiden.

iPhone 12 Pro Max: Ein OIS für alle Linsen?

Es handle sich allerdings nicht um einen zusätzlichen, dritten optischen Bildstabilisator (OIS). Stattdessen stabilisiere Sensor Shift den Kamerasensor selbst. Davon würden dann alle Linsen der Hauptkamera  profitieren. Ein weiterer möglicher Vorteil: Auch Aufsätze für die Kamera-Linsen des iPhone 12 Pro Max könnte Sensor Shift stabilisieren.

Kuo zufolge soll das High-End-Modell aber das einzige Apple-Smartphone werden, das 2020 über das Feature verfügen wird. DigiTimes geht zwar von einem weiteren Modell aus, hatte in der Vergangenheit aber eine deutlich schlechtere Trefferquote als der Analyst. Kuo erwartet, dass Apple Sensor Shift erst 2021 auf andere iPhones ausweitet. Nur die Pro-Modelle sollen dieses Jahr außerdem die ToF-Kamera bekommen.

Größerer Bildsensor für das iPhone 12 Pro Max?

Laut 9to5Mac soll das iPhone 12 Pro Max darüber hinaus einen größeren Bildsensor (1/1,9 Zoll) bekommen als sein Vorgänger(1/3,6 Zoll). Das könnte die Foto-Qualität deutlich verbessern. Denn das Ergebnis wären entweder größere oder mehr Pixel. Ersteres würde bedeuten, dass die Kamera mehr Licht einfangen kann. Die zweite Variante würde in einer höheren Auflösung resultieren.

iPhone 2022 mit Periskop-Kamera

Wer sich auf ein iPhone mit Periskop-Kamera gefreut hat, muss sich wohl noch eine Weile gedulden. Kuo erwartet dieses Feature nicht vor 2020 in einem Apple-Smartphone. Huawei setzt bereits seit dem P30 Pro auf diese Lösung und konnte das Gerät so mit einem fünffachen optischen Zoom ausstatten. Auch das am 26. März kommende P40 Pro dürfte wieder eine Periskop-Kamera erhalten – und dem iPhone 12 Pro Max in Sachen Zoom überlegen sein.


Weitere Artikel zum Thema
"One World: Together at Home": Apple, Amazon und Co. stre­a­men Live-Konzert
Claudia Krüger
"One World: Together at Home": Apple plant mit Amazon, YouTube und Co. virtuelles Live-Konzert
Spektakuläres Konzert am 18. April: Global Citizen und die WHO präsentieren Popgrößen aus aller Welt im Live-Stream.
Über­le­bens­künst­ler: iPhone 8 liegt mona­te­lang in der Themse
Michael Keller
Das iPhone 8 (Plus) ist offenbar sehr robust
Glück im Unglück hatte die britische Besitzerin eines iPhone 8: Ihr Smartphone lag mehrere Monate im Wasser – und funktioniert noch.
Tim Cook: Apple hilft im Kampf gegen Corona mit Gesichts­mas­ken und Spen­den
Claudia Krüger
Apple hilft in Corona-Krise mit eigenem Gesichtsschutz und Spenden.
Apple geht gegen die Verbreitung des Coronavirus vor und spendet über 20 Millionen Masken und Gesichtsschilde an Ärzte und Pflegepersonal.