iPhone 12: So macht Apple eure Fotos besser

Her damit55
Die Kamera des iPhone 12 soll wie das iPhone 11 Pro (Bild) mit 12 MP auflösen
Die Kamera des iPhone 12 soll wie das iPhone 11 Pro (Bild) mit 12 MP auflösen(© 2019 CURVED)

Diese Optimierungen soll die Kamera des iPhone 12 bieten: Ohne Frage ist es Apples Anspruch, euch mit dem diesjährigen Top-Smartphone auch eine Kamera zu liefern, die bessere Fotos ermöglicht als die des iPhone 11. Nun gibt es neue Gerüchte dazu, wie das Unternehmen dies angeblich anstellt.

Apple wird sich angeblich auch in diesem Jahr nicht auf das Megapixel-Wettrüsten bei der Hauptkamera einlassen. Dem Twitter-Leaker Komiya zufolge löst die Kamera des iPhone 12 mit 12 MP auf – wie schon alle Kameras seit dem iPhone 6s. Aber Verbesserungen bringt die Kamera dennoch mit: So kämen größere Sensoren zum Einsatz. Dies soll sowohl das Standard- als auch die Pro-Modelle betreffen. Ihr findet den besagten Tweet weiter unten in diesem Artikel.

Mehr Megapixel erst 2021

Doch wie führen die größeren Sensoren im iPhone 12 zu besseren Fotos? Sie können wahrscheinlich mehr Licht aufnehmen als die im iPhone 11. Dadurch würden etwa deutlich bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen möglich. Die Aufnahmen dürften allgemein zudem detailreicher sein und weniger Rauschen haben.

In weiteren Tweets stellt Komiya in Aussicht, dass Apple künftig auch die Anzahl der Megapixel erhöht. Das iPhone 2021 etwa, das iPhone 13 heißen könnte, soll eine Hauptkamera mit 48 MP mitbringen. Auch wenn die Gerüchte nicht unwahrscheinlich klingen: Es ist nicht klar, woher der Twitter-Nutzer seine Informationen hat.

iPhone 12 erst im Okotber

Schon lange drehen sich viele Gerüchte zum iPhone 12 um die Kamera. Dies ist nicht verwunderlich: Schließlich wollen die Nutzer wissen, welche Verbesserungen sie erwarten. Schon im März 2020 hieß es, dass Apple mit dem iPhone 12 Pro Max eine neue Art der Bildstabilisierung einführe, die angeblich "Sensor Shift" heißt. Außerdem soll ein verbesserter Autofokus an Bord sein.

Apple wird das iPhone 12 voraussichtlich später auf den Markt bringen als gewohnt. Schuld daran ist die anhaltende Corona-Pandemie, die Einfluss auf die Produktion des Smartphones hat. Auch Komiya zufolge sei der Nachfolger des iPhone 11 erst im Oktober zu erwarten. Sollte die Keynote ebenfalls erst im Oktober stattfinden – die Kamera und ihre Features werden ziemlich sicher einen Großteil des Events einnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 Pro: Habt ihr dieses myste­ri­öse Problem auch?
Francis Lido
Ein mysteriöses Problem scheint das iPhone 12 Pro zu plagen
Besitzer des iPhone 12 Pro berichten von einem merkwürdigen Problem, dessen Ursache unklar ist. Kommt euch das bekannt vor?
iPhone 12: So bekämpft ihr mit dem Kauf Corona
David Wagner
Allein durch die Farbauswahl könnt ihr beim Kauf des iPhone 12 Gutes tun
Ihr möchtet den Kampf gegen COVID-19 unterstützen und ein neues iPhone oder eine Apple Watch? Dann solltet ihr über ein rotes Modell nachdenken.
iPhone 12: Reicht es für die Besten­liste der Smart­phone-Kame­ras?
Sebastian Johannsen
Das iPhone 12 (Bild) kann vor allem mit seinen Videos punkten
iPhone 12 Pro und Pro Max stehen in der DxOMark-Bestenliste weit oben. Doch wie schlägt sich Apples Standardmodell im Test?