iPhone 12 Trailer: So schön könnte es wirklich aussehen

Das iPhone 12 dürfte in etwa vier Monaten das Licht der Welt erblicken. Wenn Apple den Vorhang im Rahmen seiner großen iPhone-Keynote lüftet, heißt es wieder einmal: "Welche Gerüchte stimmen?" und "Sieht das iPhone 12 wirklich so aus wie vermutet?" Die bis dato beste Vorlage zum Vergleich zwischen Annahmen und Realität bietet ein brandneues Video des YouTube-Kanals Concept Creator.

Insgesamt soll Apple gerade ganze vier Varianten des iPhone 12 für den Verkaufsstart in diesem Jahr vorbereiten. Im Detail heißt das: 2020 soll es zwei Basismodelle, das iPhone 12 und das iPhone 12 Max, geben. Dazu kommen zwei Pro-Varianten, das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max. Im Video von Concept Creator ist das kompakte und wohl auch günstigste neue iPhone, das iPhone 12, zu sehen. Da Apple keine Vorabinformationen serviert, basiert das 3D-Modell auf den aktuellen Leaks und Gerüchten.

iPhone 12 sieht aus wie unser iPhone-SE-Plus-Konzept

Der Videoclip startet mit einer sanften Umrundung des "neuen" Gehäusedesigns. Nach aktuellem Stand der Gerüchte kehrt Apple nämlich mit dem iPhone 12 zur Designsprache des iPhone 4 und iPhone 5 zurück: eine glatte Vorder- und Rückseite eingefasst in einen senkrecht von der Front abfallenden Metallrahmen. Einziger Wermutstropfen dabei: Sollte Apple nicht noch eine Überraschung parat haben, ragt die Kamera weiterhin ein kleines Stück aus der Rückseite heraus.

Wie schon Mitte Mai aus Leaks hervorging, werde das iPhone-12-Display in der Diagonale nur 5,4 Zoll messen. Das ist zwar ein gutes Stück mehr als beim iPhone SE (2020), jedoch wird das neue Gerät von Apple weit schmalere Ränder besitzen. Aus diesem Grund könnte das iPhone 12 am Ende wirklich handlicher ausfallen als das aktuelle Spar-iPhone. Fun Fact am Rande: Sollte das iPhone 12 wirklich so aussehen wie im Video über diesem Artikel, hätte es frappierende Ähnlichkeit mit unserem "iPhone SE Plus"-Konzept von 2017 (siehe das nachfolgende Bild).

Das CURVED/labs-Konzept eines "Apple iPhone SE Plus" von 2017.(© 2017 CURVED/labs)

Startet Apple im Herbst den Nachbrenner?

Die Leaks und Gerüchte zum iPhone 12 und iPhone 12 Pro machen Hoffnung, dass Apple wirklich einer äußerst positiven Prognose von März 2020 gerecht werden könnte. Mit dem iPhone 12 könnte endlich wieder ein etwas handlicheres iPhone-Modell auf uns warten. Zudem scheinen sich viele Leak-Experten einig, dass der iPhone-12-Preis ziemlich günstig wird.

Drücken wir also die Daumen, dass US-Präsident Trump seine Drohung gegenüber Apple nicht wahr macht und die Preise durch Strafsteuern beeinflusst. Wenn dann noch der erwartete iPhone-"Supercycle" einsetzt, weil die Modelle von 2020 erstmals mit 5G-Technologie daherkommen, könnte Apple Ende des Jahres mit seinen Verkaufszahlen in der Tat noch einmal gehörig Gas geben.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.
iPhone 12 goes iPhone SE: So unfass­bar hand­lich soll das Apple-Handy sein
Guido Karsten
Her damit48Das iPhone 12 könnte unserem CURVED/labs-Konzept von 2017 wirklich sehr ähnlich sehen.
Das iPhone 12 wird offenbar handlicher als wir bisher angenommen haben. So ein kompaktes Handy gab es womöglich seit vielen Jahren nicht mehr.
iOS 13.5 ist da: iPhone 11 Pro und Co. werden fit für Corona
Guido Karsten
Auch für das Spitzenmodell iPhone 11 Pro steht iOS 13.5 bereit
iOS 13.5 ist da und hilft von nun an im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aber selbst für ältere iPhones, iPad, Apple TV und Co. gibt es Updates.