iPhone 12 überzeugt deutlich mehr Nutzer als iPhone 11

Her damit22
Das iPhone 12 ist offenbar deutlich erfolgreicher als sein Vorgänger
Das iPhone 12 ist offenbar deutlich erfolgreicher als sein Vorgänger

Wie erfolgreich ist das iPhone 12 tatsächlich? In den letzten Wochen zeichnete sich bereits ab, dass Apple mit dem neuen Modell einen echten Hit gelandet hat. Nun gibt es neue Schätzungen dazu, wie viel mehr Einheiten als vom iPhone 11 Apple bislang verkauft hat.

Insgesamt habe Apple im vierten Quartal 2020 rund 21 Prozent mehr iPhones verkauft als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor, berichtet GizChina. Die Daten stammen von dem Analyse-Unternehmen CounterPoint Research und beziehen sich auf die Verkäufe in den USA. Die Steigerung der Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr wird auf die hohe Nachfrage nach dem iPhone 12 zurückgeführt.

Kein Ende in Sicht

Für die Analyse wurden die ersten sechs Verkaufswochen betrachtet. Demnach hat das iPhone 12 nur in der zweiten Woche schlechter abgeschnitten als das iPhone 11. In allen anderen Wochen ging das neue Modell häufiger über den (virtuellen) Tresen als sein Vorgänger.

Da das Jahr 2020 noch nicht beendet ist, gehen die Analysten von einem neuen Rekord aus, den das iPhone 12 aufstellen könnte. Derzeit sei es in vielen Ländern schwierig, an manche Modelle heranzukommen. Vor allem das iPhone 12 Pro und 12 Pro Max seien sehr gefragt – und die Bestellung mitunter mit mehreren Wochen Wartezeit verbunden.

iPhone 12: Drei Modelle besonders gefragt

Der positive Trend soll sich auch im neuen Jahr ungebrochen fortsetzen. Offenbar hat Apple bereits bei seinen Zulieferern die Bestellungen für die neuen Geräte erhöht. Aktuell gehen Analysten davon aus, dass Apple zwischen Januar und März 2021 rund 51 Millionen iPhones absetzen kann. Zuvor stand für das erste Quartal die Zahl von 47 Millionen im Raum.

Die erhöhten Bestellmengen betreffen aber offenbar nur drei Modelle: die Standard-Ausführung sowie die beiden Pro-Versionen. Die Nachfrage nach dem iPhone 12 mini sei hingegen gleich hoch. Erst kürzlich gab es ähnlich lautende Schätzungen: Offenbar ist das kompakte Modell in den USA nicht so beliebt wie die beiden anderen Größen. Ob es trotzdem ein Erfolg ist, hängt am Ende an den absoluten Verkaufszahlen.

Das iPhone 12 ist im Jahr 2020 rund einen Monat später erschienen als sein Vorgänger. Der Grund für die Verzögerung ist die anhaltende Corona-Pandemie, die auch die Produktion von Apples Zulieferern beeinträchtigt hat. Den Erfolg des Smartphones kann dieser Umstand aber offenbar nicht schmälern.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods meet iPhone-Hülle: Ist das Lade­case bald über­flüs­sig?
Sebastian Johannsen
Ist das Ladecase der AirPods bald überflüssig? Wenn Apple sein Patent realisiert, dann ja.
Ein neues Patent von Apple beschreibt eine besondere iPhone-Hülle: Darin könntet ihr künftig eure AirPods verstauen – und direkt aufladen.
iPhone 12: Mehr Akku­lauf­zeit als iPhone 11 – dank Dark Mode und OLED
CURVED Redaktion
iPhone 12 Kanten
Das iPhone 11 und das iPhone 12 bieten euch einen Dark Mode. Doch wie unterscheidet sich die Auswirkung auf die Akkulaufzeit?
Schade, iPhone 12: Das belieb­teste iPhone zu Weih­nach­ten war...
CURVED Redaktion
Nicht meins11Das iPhone 12 lag 2020 unter etlichen Weihnachtsbäumen
Die Zahl der neu aktivierten iPhones zu Weihnachten gibt Aufschluss zur Beliebtheit. Das iPhone 12 war 2020 vorne mit dabei, aber nicht der Champion.