Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 13: Riesen-Leak zu Always-On-Display und 120 Hertz

Die Rückseite des iPhone 13 soll sich gegenüber dem iPhone 12 (Bild) stark unterscheiden
Die Rückseite des iPhone 13 soll sich gegenüber dem iPhone 12 (Bild) stark unterscheiden (© 2021 CURVED )
7
profile-picture

15.02.21 von

David Wagner

Ein Leaker hat angeblich erfahren, was ihr vom iPhone 13 zu erwarten habt. In einem neuen Video ist die Rede von einem Always-On-Display mit Anzeige von Uhrzeit und Benachrichtigungen, einer veränderten matten Rückseite und einem Porträt-Video-Modus.

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Leaker Max Weinbach hat der YouTuber EverythingApplePro einige Vorhersagen zum kommenden iPhone 13 in ein kurzes Video verpackt. Demnach guckt sich das iPhone ein Apple-Watch-Feature ab und bringt in diesem Jahr ein Always-On-Display mit. Darauf mussten iPhone-Nutzer, zwecks besserer Akkulaufzeit, bisher verzichten. Das vollständige Video seht ihr oben im Artikel.

Vorne flüssig, hinten griffig

Beim ersten von vielen Gerüchten im Video dreht es sich um die Rückseite des iPhone 13. Diese soll, zumindest bei den Pro-Modellen, wieder in mattierter Ausführung erhältlich sein, aber deutlich mehr Grip haben als die Vorgänger. Dazu soll sich das Glas weicher anfühlen, vergleichbar etwa mit den mattierten Rückseiten von Googles Pixel-Serie.

Auch vorne gibt es deutliche Veränderungen. Denn Apple soll nun auch im iPhone auf LPTO-Technologie setzen und gleich zwei lang ersehnte Features nutzen. Bei der Bildwiederholrate kommt mit dem iPhone 13 der Sprung auf 120 Hertz. Inhalte sind so deutlich flüssiger als noch beim iPhone 12, das maximal 60 Hertz erreicht.

 Bildwiederholraten von über 60 Hertz, wie hier beim Galaxy S21 Ultra, sind im Android-Kosmos schon recht weit verbreitet
Bildwiederholraten von über 60 Hertz, wie hier beim Galaxy S21 Ultra, sind im Android-Kosmos schon recht weit verbreitet (© 2021 CURVED )

Dazu kommt das Always-On-Display, kurz AOD. Damit habt ihr wichtige Details wie Uhrzeit, Akku und Benachrichtigungen immer im Blick. Der Bildschirm bleibt, wie es der Name schon sagt, immer eingeschaltet. Zeigt allerdings nur wenige wichtige Informationen an um Akku zu sparen. Diese Funktion gibt es im Android-Lager schon seit einigen Generationen. Bei der Gestaltung des AOD sollen Apple-Nutzer laut Weinbach leider nur wenige Möglichkeiten haben.

Upgrades für Kamera-Hardware und -Software

Offenbar plant Apple eine Verbesserung der Ultra-Weitwinkel-Kamera. Hier sollen statt sechs nur noch 5 Linsen zum Einsatz kommen. Damit sollte sich die Klarheit verbessern. Unbekannt ist zunächst noch, ob es auch Änderungen am Sensor gibt.

Software-technisch soll es beim iPhone 13 die Möglichkeit geben, ein Porträt-Video aufzunehmen. Mit diesem Modus ist es möglich, die Tiefenschärfe nachträglich zu beeinflussen. Für Fotos gibt es diese Technik schon, die Unschärfe wird hier per Software erzeugt. Diese Technologie auf jedes einzelne Bild eines Videos sauber anzuwenden, erfordert deutlich mehr Rechenleistung.

 Software kann den Hintergrund bei Fotos gut unscharf machen. In Videos findet man diese Funktion noch selten.
Software kann den Hintergrund bei Fotos gut unscharf machen. In Videos findet man diese Funktion noch selten. (© 2021 Curved / Johannsen )

Eine ähnliche Funktion bietet Samsung schon mit dem Live-Fokus in Videos. Die Ergebnisse können sich bei ruhigen Einstellungen sehen lassen, kommt allerdings Bewegung oder ein komplexer Hintergrund ins Spiel, dann schwächelt die Software doch deutlich.

Zu Guter Letzt gab es einige kleinere Vorhersagen wie stärkere Magneten für MagSafe und einen Astro-Fotografie-Modus. Da es bis zum Release des iPhone 13 noch etwas dauert, solltet ihr die Gerüchte allerdings noch mit viel Vorsicht genießen.

iPhone 11 violett Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 11
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
51,99 €
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 mit AirPods (2nd Gen.) Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods (2nd Gen.)
mtl./24Monate: 
59,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema