iPhone 13 Pro: Erste Details zu Kamera und Design durchgesickert

Na ja7
Wenn es nach Ming-Chi Kuo geht, wird das iPhone 13 so aussehen wie das iPhone 12 (Bild)
Wenn es nach Ming-Chi Kuo geht, wird das iPhone 13 so aussehen wie das iPhone 12 (Bild)

Das iPhone 12 ist frisch auf dem Markt, da brodelt schon die Gerüchteküche um einen Nachfolger. So soll das Design des iPhone 13 gleich bleiben, die Kamera macht beim Pro-Modell hingegen einen Schritt nach vorne. Das behauptet zumindest der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo.

Ming-Chi Kuo ist für seine treffsicheren Prognosen bekannt. Kein Wunder also, dass sehr viel Wert auf seine Einschätzungen gelegt wird. Nun meldet sich der Analyst wieder zu Wort und liefert sogar erste Hinweise zum iPhone 13 Pro, wie MacRumors berichtet.

iPhone 13 Pro mit besserer Kamera

Ming-Chi Kuo geht stark davon aus, dass Apple die Kamera beim iPhone 13 Pro verbessern wird und somit die Hobby-Fotografen glücklich macht. Vor allem das Ultraweitwinkel-Objektiv macht dabei einen ordentlichen Sprung nach vorne. Eine verbesserte Blende soll zum Beispiel fast das Doppelte an Licht auf den Sensor fallen lassen. Davon würden vor allem Nachtaufnahmen oder schlecht ausgeleuchtete Objekte profitieren.

Die Ultraweitwinkel-Kamera soll erstmals einen Autofokus besitzen. Zwar ist dieser bei sehr weit entfernten Motiven nicht wirklich relevant, aber für Nahaufnahmen mit Superweitwinkel könnte das einen höheren Detailgrad und schärfere Bilder bedeuten. Möglich soll dies laut Kuo durch den Zulieferer Largan sein, der Apple mit diesen optimierten Kameramodulen inklusive Schwingspulenmotoren versorgt. Diese sollen dann auch im iPhone 14 genutzt werden.

Design vom iPhone 12 wird übernommen

Bezüglich der äußeren Erscheinung ist sich Ming-Chi Kuo sicher, dass Apple sich eng am Design des iPhone 12 orientieren wird und hier keine großen Veränderungen bevorstehen. Auch ist der Analyst der Meinung, dass Apple das iPhone 13 ebenfalls in vier Variationen auf den Markt bringen wird. Demnach könnten euch neben der Basisvariante des iPhone 13 auch ein Mini-, ein Pro- und ein Pro-Max-Modell erwarten.

Bezüglich einer Veröffentlichung geht Ming-Chi Kuo davon aus, dass der Verkauf im September 2021 beginnt und Apple somit seinen ursprünglichen Zyklus wieder aufnimmt. Wegen der Corona-Pandemie hatte der amerikanische Hersteller die Veröffentlichung des iPhone 12 in diesem Jahr etwas verschoben.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 Pro: Herstel­lung nur so teuer wie ein Mittel­klasse-Handy
Sebastian Johannsen
Das iPhone 12 sowie das iPhone 12 Pro sind in der Produktion günstiger als viele andere Geräte
Wie teuer ist eigentlich ein Smartphone an Materialkosten? Die für das iPhone 12 Pro scheinen bekannt – und überraschen beim Preis.
iPhone 13: Arbei­tet Apple an einem Diamant-Handy?
CURVED Redaktion
Her damit15Könnte dieser Anblick bald der Vergangenheit angehören?
Könnten Displays bald aus Diamant bestehen? Apple scheint darüber wohl nachzudenken.
Black Friday auf Amazon: Die Smart­phone-Ange­bote unter der Lupe
David Wagner
UPDATEGute Angebote gibt es beim Black Friday von Amazon auch für das Oppo Reno4 Z 5G
Die Black Friday Woche bei Amazon hat begonnen! Wir haben uns die Angebote für Smartphones genauer angesehen und sagen euch, wo ihr wirklich spart.