Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 13: Samsung und LG starten mit der Display-Produktion

iPhone 12 Mini
Die Display-Produktion des iPhone 13 (Bild: iPhone 12 mini) hat begonnen (© 2021 CURVED )
profile-picture

31.05.21 von

Julian Schulze

Einem neuen Bericht zufolge haben Samsung und LG mit der Produktion der neuen Displays für die iPhone-13-Reihe begonnen. Insgesamt soll es vier Modelle in verschiedenen Größen geben, wobei auch technische Unterschiede erwartet werden. Wir fassen für euch zusammen.

Apples iPhone-13-Reihe dürften wir erst im September zu sehen bekommen und dennoch gibt es bereits zahlreiche Gerüchte und Einschätzungen. Ein neuer Bericht der koreanischen News-Plattform TheElec, verrät uns, dass Samsung und LG mit der Display-Produktion begonnen haben. Wie im letzten Jahr soll es vier iPhone-Modelle geben: Ein 5,4-Zoll großes iPhone 13 mini, ein 6,1-Zoll-iPhone-13, ein 6,1-Zoll-iPhone-13-Pro und ein 6,7 Zoll großes iPhone 13 Pro Max.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 Pro Gold Frontansicht 1
Apple iPhone 12 Pro
+ o2 Free L Boost 120 GB
  • 1 Monat unlimited GB geschenkt!(Erster Monat mit unbegrenztem Datenvolumen)
  • 15,5 cm Super Retina OLED Display(1.170 x 2.532 Pixel bei 460 ppi)
  • 120 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
89,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max: 120 Hertz für die High-End-Klasse

Samsung setzt schon seit dem Galaxy Note 20 Ultra auf sogenannte Low-Temperature-Polycrystalline-Oxide-Bildschirme - in der Kurzform: LTPO-Displays. Die ermöglichen es dem Smartphone die Bildwiederholrate, je nach Inhalt, dynamisch anzupassen und so den Stromverbrauch zu optimieren. Bei einem statischen Bild sinkt sie zum Beispiel auf 10 Hertz, während sie bei einem unterstützten Spiel automatisch auf 120 Hertz umschaltet.

Dem neuen Bericht zufolge will nun auch Apple auf diese Technik setzen. Da sie jedoch recht kostspielig ist, soll sie erst einmal nur bei dem iPhone 13 Pro und dem iPhone 13 Pro Max zum Einsatz kommen. Damit wären das die ersten Apple-Smartphones, die eine Bildwiederholrate von 120 Hertz unterstützen. Bei den Vorgängermodellen wurde aufgrund der alten Display-Technologie verzichtet, weil hier die hohe Frequenz die Akkulaufzeit stark beeinträchtigt hätte.

iPhone 13 mini und iPhone 13: 60 Hertz für die kleinen Premium-Smartphones

Während Samsung Apples High-End-Smartphones beliefert, kümmert sich LG um das iPhone 13 mini und das iPhone 13. Die sollen jeweils mit einem konventionellen TFT-OLED-Panel aus polykristallinem Niedrigtemperatur-Silizium (LTPS) ausgestattet sein. Das bedeutet aber auch, dass die Bildwiederholrate nur maximal 60 Hertz betragen soll, um nicht zu viel Energie zu verbrauchen.

Die Meldung, dass Apples Display-Produktion bereits begonnen hat, lässt hoffen, dass sich die Corona-Zustände in der Branche allmählich normalisieren. Letztes Jahr konnte Apple erst einen Monat später loslegen. Samsung soll nach Einschätzung der Experten rund 80 Millionen und LG rund 30 Millionen Display-Einheiten für die Amerikaner produzieren.

iPhone 12 Lila Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M 20 GB
+ 432 € CURVED Aktionsvorteil!
mtl./24Monate: 
56,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPad Pro 11 5G (3. Gen) Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPad Pro 11 5G (3. Gen)
+ o2 my Data L 60GB
+ 120 € CURVED Aktionsvorteil!
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
25,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema