Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

iPhone 14 Max: In zwei Kategorien könnte es enttäuschen

iPhone 13 Pro Max im Test
Das iPhone 14 Max soll so groß sein, wie das iPhone 13 Pro Max (Bild) (© 2022 CURVED )

Wieder einmal ein Leak zum iPhone 14 Max. Apples neues Riesen-iPhone könnte den neuen Informationen zufolge in gleich zwei Kategorien seinen Flaggschiff-Geschwistern unterlegen sein: Leistung und Display.

Obwohl wir wohl frühestens im September mit einer Vorstellung der iPhone-14-Reihe rechnen dürfen, sind bereits ungewöhnlich viele Informationen zu den Smartphones im Umlauf. Scheinbar funktioniert Apples Geheimhaltung nicht mehr so wie früher, denn nun hat der Leaker Sam zahlreiche Spezifikationen zum iPhone 14 Max veröffentlicht.

Setzt Apple auf alten Chip?

Aus den Daten, die uns Sam vorlegt, stechen zwei Spezifikationen hervor. Dem Leaker zufolge soll das iPhone 14 Max mit einem A15-Bionic-Chip ausgestattet sein. Dabei handelt es sich um den gleichen Chipsatz, der auch schon in der iPhone-13-Reihe zum Einsatz kam. Es wäre ungewöhnlich, wenn Apple bei seinem neuen Flaggschiff einen alten Prozessor verbaut, auch wenn dieser im iPhone-13-Test bewiesen hat, dass er mehr als genug Power mitbringt.

Die zweite Angabe bezieht sich auf das Display. Das soll 6,68 Zoll messen und in 2778 x 1284 Pixel auflösen. Damit hätte es also die gleiche Größe und Auflösung, wie das Pro-Max-Modell. Allerdings soll es nur eine flexible 90-Hz-Bildwiderholrate unterstützen. Bisher hat Apple auf 60 Hz oder 120 Hz gesetzt. Dieser Zwischenschritt erscheint unnötig. Vor allem deshalb, weil alle anderen Modelle der iPhone-14-Reihe bisherigen Gerüchten zufolge auf 120 Hz setzen sollen.

Apples iPhone 14 Max wäre demnach sowohl beim Display als auch in Sachen Leistung schwächer aufgestellt als seine Geschwister. Es sei jedoch anzumerken, dass der Leaker Sam in der Branche zu den eher unbekannteren Namen gehört. Es wird sich erst noch zeigen müssen, wie nah er mit seinen Behauptungen an der Wahrheit liegt.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
  • Connect Funktion (Vertrag mit bis zu 10 SIM-Karten nutzen)
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

iPhone 14 Max als günstige Alternative?

So, wie sich die Spezifikationen lesen, soll das iPhone 14 Max wohl kein Upgrade zum iPhone 14 sein, sondern eher die günstige Alternative. Darauf deutet auch der Preis hin, den der Leaker angibt. Umgerechnet, soll Apple wohl 850 Euro für das Smartphone verlangen. Dafür soll es außerdem mit einer Dual-Kamera, Face-ID, 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz ausgestattet sein.

Deal iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema