Namen und Farben: Apple verrät unabsichtlich Details zu neuen iPhones

UPDATE
Die iPhone-Modelle für 2018 sollen dem iPhone X (Bild) ähnlich sehen
Die iPhone-Modelle für 2018 sollen dem iPhone X (Bild) ähnlich sehen(© 2018 CURVED)

Update (12. September 2018, 16:05 Uhr): Offenbar waren im Code der Apple-Webseite kurzzeitig auch Hinweise auf die Farben und Speicherausführungen der kommenden iOS-Smartphones zu finden. Demnach werden das iPhone Xs und iPhone Xs Max in Spacegrau, Silber und Gold erscheinen. Es gibt angeblich Modelle mit 64 GB, 256 GB und 512 GB Speicherplatz. Das voraussichtlich günstigere iPhone Xr soll in Schwarz, Blau, Weiß, Rot, Gelb und "Coral" erscheinen. An internem Speicher stehen wohl 64 GB, 128 GB oder 256 GB zur Auswahl.

Ursprünglicher Artikel:

Nur noch wenige Stunden, dann präsentiert Apple die neuen iPhone-Modelle für 2018. Offenbar hat das Unternehmen aber schon einige Details vorab verraten – höchstwahrscheinlich unabsichtlich. So sind etwa anscheinend die Namen der kommenden Geräte im Code der offiziellen Webseite aufgetaucht. Ebenso, welche Schutzhüllen in welchen Farben erscheinen sollen. Zudem wissen wir nun mit hoher Wahrscheinlichkeit, wie viele iPhone-Modelle uns überhaupt erwarten.

Im Code einer Produktseite von Apple tauchte kurzzeitig bereits Zubehör für die kommenden Apple-Smartphones auf, wie AllThings berichtet. Demnach wird Apple auf der Keynote am 12. September, die um 19 Uhr deutscher Zeit startet, das iPhone Xs, das iPhone Xs Max und das iPhone Xr vorstellen – also, wie vermutet, insgesamt drei Geräte. Schon zuvor sind diese Bezeichnungen in der Gerüchteküche aufgetaucht.

Schutzhüllen in vielen Farben

Den Eintragungen im Code zufolge bietet Apple für seine neuen iPhone-Modelle verschiedene Schutzhüllen an. Geplant sind offenbar Cases aus Silikon und Leder. An Farben sind offenbar etwa "Black", "White", "Midnight Blue", "Stone", "ProductRED", "Taupe" und "Saddle Brown" geplant. AllThings zufolge gibt es sogar noch mehr Farben.

Das iPhone Xr wird vermutlich das günstigste neue iOS-Smartphone werden. Zwischenzeitlich gab es Hinweise darauf, dass es den Namen iPhone Xc tragen könnte – wohl in Anlehnung an das günstige iPhone 5c. Das hat sich offenbar nicht bewahrheitet. Gerüchten zufolge besitzt das iPhone Xr ein LC-Display, das 6,1 Zoll in der Diagonale misst.

Das iPhone Xs soll einen 5,8-Zoll-Bildschirm mitbringen und das iPhone Xs Max sogar einen Screen mit 6,5 Zoll. Optisch orientieren sich alle Modelle offenbar am iPhone X und verfügen demnach über eine Notch. Ihr könnt euch die Keynote im Livestream ansehen oder unseren Liveticker verfolgen – CURVED ist bei der Präsentation vor Ort.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Die App für Siri-Kurz­be­fehle ist da
Michael Keller1
Mit iOS 12 kommen nicht nur neue Emojis auf euer iPhone
iOS 12 ist da: Gleichzeitig hat Apple eine App veröffentlicht, mit der ihr Kurzbefehle für Siri festlegen könnt. Sie ersetzt "Workflow".
iOS 12: Siri weiß jetzt, wann euer Zug fährt
Lars Wertgen
iOS 12 steht mittlerweile zum Download bereit
Siri wird mit iOS 12 ein bisschen schlauer und umfangreicher. Ihr könnt nun Kurzbefehle erstellen und rasch erfahren, wann der nächste Zug fährt.
iOS 12 steht ab sofort zum Down­load bereit
Jan Johannsen2
Der Tiger ist eines von vier neuen Animojis in iOS 12.
iOS 12 ist fertig! Ab sofort könnt ihr das Update des Betriebssystems auf euer iPhone oder iPad herunterladen und installieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.