iPhone 2020 soll ultraschnelle Downloads ermöglichen

Das Apple iPhone Xs und dessen direkter Nachfolger verfügen noch nicht über 5G
Das Apple iPhone Xs und dessen direkter Nachfolger verfügen noch nicht über 5G(© 2019 CURVED)

Apple will auf seinen Smartphones ab dem iPhone 2020 die fünfte Mobilfunkgeneration (5G) ermöglichen. Die Neuerung soll zunächst allerdings nur den beide Top-Modellen vorbehalten sein. Zudem gibt es Informationen zu den Displays.

Die beiden High-End-Modelle des iPhone 2020 sollen 5G unterstützen, das berichtet der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo laut 9to5Mac. Der neue Standard verspricht ein deutlich schnelleres mobiles Internet. Entsprechend könnt ihr euch unter anderem auf flotte Downloads freuen. Auch Online-Gaming sowie Videostreaming und -telefonie dürften noch besser funktionieren. Der Nachfolger des iPhone Xr und dessen 2019er-Version begnügt sich dagegen weiterhin mit dem LTE-Standard, heißt es weiter.

iPhone XII: Schneller, aber kleiner?

Die drei Varianten des iPhone 2020 sollen zudem – wie gewohnt – unterschiedliche Displaygrößen haben: Der Bildschirm des "iPhone XII" ist mutmaßlich 5,4 Zoll groß. Interessant: Das Gerät dürfte damit etwas kleiner sein als das iPhone Xs und dessen direkter Nachfolger. Das entsprechende Modell des iPhone 2019 soll wie sein Vorgänger ein 5,8-Zoll-Display bieten.

Der Bildschirm der Max-Version des iPhone 2020 (möglicherweise "iPhone XII Max") soll wiederum auf 6,7 Zoll kommen. Es wäre damit etwas größer als seine Vorgänger. Ein günstigeres Modell ("iPhone Xr III") wird anscheinend über einen 6,1-Zoll-Bildschirm verfügen. Zudem setzt Apple laut Kuo bei allen drei Modellen auf OLED-Displays.

Das iPhone 2019 ist noch gar nicht auf dem Markt und erscheint erst im Herbst. Können wir da Berichten über das deutlich weiter entfernte iPhone 2020 glauben? Analyst Ming-Chi Kuo zählt zu den renommiertesten Quellen von Apple-Gerüchten. Ein Beispiel: Er sagte unter anderem mehr als ein Jahr vorher drei verschiedene iPhones voraus und behielt recht: Apple veröffentlichte im Herbst 2018 iPhone Xs, iPhone Xs Max und Xr.

5G noch nicht in Deutschland angekommen

Dass Apple offenbar erst ab 2020 auf den neuen Standard setzt, während es zum Beispiel vom Samsung Galaxy S10 bereits jetzt ein entsprechendes 5G-Modell gibt, muss uns zunächst nicht stören. Deutschland hinkt bei der Netzabdeckung leider etwas hinterher. Demnach ist davon auszugehen, dass hierzulande frühestens 2020 die ersten Handy-Verträge für das ultraschnelle Internet zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja10Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".