iPhone 2020 soll Fingerabdrucksensor unter dem Display bekommen

Her damit8
Kommt das iPhone 2020 wieder mit Touch-ID?
Kommt das iPhone 2020 wieder mit Touch-ID?(© 2019 Getty Images)

Schon seit September kursieren Gerüchte darüber, dass Touch-ID in der nächsten iPhone-Generation sein Comeback feiern könnte. Wann genau und ob das Feature überhaupt verbaut wird, ist noch unklar – es gibt aber eine Vermutung.

Schon seit dem iPhone X verzichtet Apple auf einen Fingerabdrucksensor. Stattdessen wird zur Identifizierung auf Gesichtserkennung gesetzt. Die funktioniert äußerst flüssig und gilt als mindestens genauso sicher wie die herkömmliche biometrische Authentifizierung über den Fingerabdruck.

Mittlerweile hat sich die Gesichtserkennung auf fast allen Apple-Geräten durchgesetzt. Auch  Nur ein paar iPad-Modelle tanzen da noch aus der Reihe und setzen auf das altbewährte Touch-ID-System. Das könnte sich aber bald ändern, wenn man den Informationen vertraut, die Patently Apple vorliegen.

iPhone 2020 wieder mit Touch-ID?

Das Portal berichtet über ein Patent für einen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Das ist eigentlich gar nicht neu, sondern wurde schon 2017 von Apple eingereicht. Allerdings wurde es jetzt erst vom US-Patentamt genehmigt, wie Patently Apple wissen will. Das Dokument beschreibt im Detail:

"einen optischen Sensor unter dem Bildschirm. Der optische Sensor liest biometrische Daten aus, die einem Benutzer zugeordnet sind. Zum Beispiel Daten, die ein biometrisches Bild der Fingerabdrücke des Benutzers darstellen. Die Steuerung kann eine Authentifizierungsfunktion ausführen, indem die erfassten biometrischen Bilddaten mit den gespeicherten biometrischen Daten abgeglichen werden."

Auffällig: Es ist die Rede von einem optischen, nicht von einem kapazitiven Sensor, wie sonst üblich. Dieser misst die Rillen des Fingerabdrucks mit Licht anstatt mit elektrischer Spannung.

Verbaut Apple den Fingerabdrucksensor unter dem Display – wie alle anderen?

Apple könnte also mit den iPhones 2020 nicht nur ausschließlich auf Gesichtserkennung zur Authentifizierung setzen. Denn auch wenn das Patent jetzt erst genehmigt wurde, wäre es denkbar, dass die Entwickler schon an der Technik gearbeitet haben und diese theoretisch fit für die nächste iPhone-Generation ist.

Für eine erneute Installation würde immerhin sprechen, dass auch Apples Konkurrenz weiterhin Touch-ID verbaut – und das vermehrt unter dem Display. Doch seit wann macht Apple schon, was die anderen machen? Wir bleiben gespannt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 13: "LOL, no" – bleibt dieses Design nur ein Wunsch­traum?
Michael Keller
Nicht meins5Seit dem iPhone X setzt Apple auf die Notch am oberen Rand des Displays
Verpasst Apple dem iPhone 13 ein neues Design? Im Internet sind entsprechende Bilder aufgetaucht. Allerdings ist es bis zum Release noch lange hin.
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Lohnt sich das Upgrade?
Lars Wertgen
UPDATEHer damit18Lohnt sich der Aufpreis ür die AirPods Pro?
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Für wen sind welche kabellosen Kopfhörer besser geeignet? Das erfahrt ihr in unserem umfassenden Vergleich.
iPhone 12: Release erst im vier­ten Quar­tal wird immer wahr­schein­li­cher
Michael Keller
Die Nachfolger von iPhone 11 und 11 Pro werden wir wohl erst später in den Händen halten als gewohnt
Schon länger hält sich das Gerücht, dass Apple das iPhone 12 später herausbringt als seinen Vorgänger. Nun gibt es neue Hinweise.