Altes iPhone-Modell dringend updaten: Apple warnt vor Totalausfall

Das iPhone 5 war das erste Apple-Handy mit LTE-Unterstützung
Das iPhone 5 war das erste Apple-Handy mit LTE-Unterstützung(© 2014 CURVED)

Wer sein iPhone schon seit einigen Jahren verwendet, der könnte auf die Idee kommen, dass weitere Updates sich nicht mehr lohnen. Das Gegenteil ist aber der Fall. Wie Apple nun in seinem Support-Bereich mitteilt, droht im Fall des iPhone 5 ohne Update sogar der Ausfall der wichtigsten Funktionen.

Stichtag ist der 3. November 2019. Wer ein iPhone 5 besitzt und dieses bis dahin nicht mit der aktuellen Software versorgt, der muss mit unangenehmen Konsequenzen rechnen. Nach Ablauf der Frist fallen viele Funktionen aus, außerdem können vom Gerät keinerlei Updates mehr direkt von den Apple-Servern empfangen werden. In Folge dessen müssten Nutzer dann eine Sicherung und Wiederherstellung mit Hilfe eines Mac oder PCs vornehmen. Bis dieser Schritt aber erfolgt ist, bleibt das iPhone aber fast nutzlos.

Kein Web, kein App Store, keine E-Mails

Nun könnte man sich fragen, wieso eigentlich über sieben Jahre nach Verkaufsstart des iPhone 5 plötzlich ein Funktionsausfall droht. Der Grund dafür liegt in der Zeitzählung des GPS-Navigationssystems. Alle 1024 Wochen startet der Dienst seine Wochenzählung neu, was bei einigen älteren Geräten zu Komplikationen führen kann. Teils funktioniert die Ortsbestimmung nicht mehr korrekt, teils fallen auch Dienste aus, die mit Datums- und Zeitangaben arbeiten.

Im Fall des iPhone 5 ist eine ganze Reihe an Diensten von dem Problem betroffen. Wird nicht rechtzeitig ein iOS-Update auf Version 10.3.4 aufgespielt, könnt ihr nicht mehr im Internet surfen, nicht auf die iCloud zugreifen, keine Apps aus dem App Store herunterladen und auch keine E-Mails empfangen oder versenden.

iOS-Version des iPhone 5 überprüfen

Wenn ihr nachsehen wollt, welche iOS-Version auf eurem iPhone 5 installiert ist, könnt ihr das ganz einfach tun. Wählt die "Einstellungen"-App aus und tippt darin auf "Allgemein | Info". Neben dem Eintrag "Softwareversion" seht ihr nun, welche Version von iOS auf eurem Apple-Gerät installiert ist.

Für alle, die sich wundern, wieso ihr iPhone nicht das aktuelle iOS 13 erhält: Nach einigen Jahren endet auch bei Apple der Software-Support für Geräte. iPhones erhalten dann keine neue iOS-Version. Dies ist auch dem Umstand geschuldet, dass ältere Modelle viele der neuen Funktionen, die nach und nach hinzukommen, technisch gar nicht unterstützen. Denkt ihr angesichts der Warnung Apples nun über den Kauf eines neues iPhone nach, möchten wir euch unseren Test des aktuellen iPhone 11 Pro ans Herz legen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
iOS 11 soll iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unter­stüt­zen
Christoph Lübben
Weg damit !12Das iPhone 5 könnte spätestens mit dem Release von iOS 11 nicht mehr unterstützt werden
Das Ende von 32 bit? In der aktuellen iOS-Beta findet sich ein Hinweis darauf, dass iOS 11 das iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unterstützen wird.
Die CURVED-App testen und ein iPhone 7 gewin­nen
Marco Engelien
UPDATESupergeil !65In der CURVED-App fürs iPhone könnt Ihr Euren eigenen CURVED-Feed erstellen.
Immer wieder habt Ihr uns gebeten, eine CURVED-App zu veröffentlichen. Die gute Nachricht: Wir sind dran. Noch besser: Ihr könnt sie jetzt testen.